RB Leipzig: Roger Schmidt sagt wohl ab – Terzic und Tedesco im Fokus | OneFootball

RB Leipzig: Roger Schmidt sagt wohl ab – Terzic und Tedesco im Fokus

Logo: 90PLUS

90PLUS

16News | RB Leipzig hat sich von Trainer Jesse Marsch getrennt und sucht nach einem Nachfolger. Roger Schmidt kristallisierte sich schnell als Wunschkandidat heraus, doch aus einer Verpflichtung wird wohl nichts.

Roger Schmidt will Vertrag bei PSV erfüllen

Roger Schmidt (54) ist der Wunschkandidat bei RB Leipzig, wenn es um die Nachfolge von Jesse Marsch (48) geht. Das berichtete der Kicker am Sonntag. Schmidt steht bei der PSV Eindhoven nur noch bis zum Saisonende unter Vertrag, weswegen die Chancen auf eine Verpflichtung durchaus als realistisch angesehen wurden. Allerdings kommt, das berichtet der Kicker nun in einem Update, Schmidt nicht im Winter nach Leipzig.

Die Verantwortlichen betonten, dass ein neuer Trainer zur Rückrunde im Amt sein soll. Der 54-Jährige, der aktuell in der Eredivisie arbeitet, will seinen Vertrag in Eindhoven aber erfüllen und steht nicht zur Verfügung. Im Sommer soll Hertha BSC Interesse am Trainer haben. Für RB Leipzig gilt nun, dass andere Trainer in den Fokus rücken dürften. Demnach sind Edin Terzic (39), der als Technischer Direktor beim BVB angestellt ist und Domenico Tedesco (36), der aktuell vereinslos ist, Kandidaten in Leipzig.

(Photo by Dean Mouhtaropoulos/Getty Images)

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen