RB Leipzig: Peter Gulacsi weiterhin fraglich für Union-Spiel | OneFootball

RB Leipzig: Peter Gulacsi weiterhin fraglich für Union-Spiel

Logo: LigaInsider

LigaInsider

Péter Gulácsi konnte sich nach seiner Corona-Infektion zwar mittlerweile freitesten, ins Teamtraining von RB Leipzig ging es für den Ungarn aber noch nicht wieder zurück. Zum Einstieg stand für den Stammkeeper und Kapitän der Sachsen am Mittwoch eine individuelle Einheit auf dem Plan. Daher stuft der kicker den Status des 31-Jährigen aktuell auch noch als „fraglich“ ein. Bedeutet im Umkehrschluss, dass es noch weiter abzuwarten bleibt, ob Gulácsi am Freitagabend im Aufeinandertreffen mit Union Berlin sein Comeback zwischen den Pfosten geben kann. Bei einem erneuten Ausfall stünde wieder Ersatzmann Josep Martínez bereit. Zur ursprünglichen News vom 1. Dezember 2021:

Corona-Infektion ausgestanden: Gulásci nimmt Training auf

RB Leipzigs Nummer eins macht sich wieder an die Arbeit. Péter Gulácsi muss nach seinem vor gut einer Woche erfolgten Corona-Befund nicht länger in häuslicher Isolation bleiben. Er nimmt am Mittwoch das Training auf. Der zuvor vorgenommene PCR-Test – eine Voraussetzung für die Rückkehr – brachte ein negatives Ergebnis beim Torhüter, der in den vergangenen beiden Pflichtspielen Josep Martínez den Vortritt lassen musste. Am Teamtraining nimmt Gulácsi nicht direkt teil. Stattdessen steigt er mit einer individuellen Torwarteinheit ein.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen