RB Leipzig nimmt Mohamed Simakan bis 2026 unter Vertrag

Logo: LigaInsider

LigaInsider

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fcdn.ligainsider.de%2Fuploads%2F2020%2F03%2Fmohamed-simakan.jpg&q=25&w=1080

Was sich im Laufe des Tages bereits abgezeichnet hat, ist nun offiziell: RB Leipzig verpflichtet Mohamed Simakan von Racing Straßburg und stattet den Innenverteidiger, der im Sommer zum Bundesligisten stoßen wird, mit einem Fünfjahresvertrag bis 2026 aus. „Mohamed Simakan ist ein robuster Verteidiger mit guter Dynamik, der flexibel einsetzbar ist. Er kann sowohl Innen-, Halb- als auch Außenverteidiger spielen. Mohamed ist mit 20 Jahren noch jung und entwicklungsfähig, hat jedoch bereits zwei Spielzeiten in Straßburg als Stammspieler auf dem Feld gestanden und auch in der Europa League international Erfahrung gesammelt“, erklärte Sportdirektor Markus Krösche am Montag. Auch Simakan, der künftig mit der Nummer zwei Auflaufen wird, meldete sich zu Wort: „Ich habe mich für RB Leipzig entschieden, weil ich glaube, dass der Verein für meine Karriere das Beste ist. Hier kann ich mich optimal weiterentwickeln und werde tagtäglich gefordert.“ „Ich freue mich sehr auf die Bundesliga, die Stadt Leipzig und darauf, meine Teamkollegen und die Fans kennenzulernen. Mit einigen Spielern habe ich mich während meines Entscheidungsprozesses ausgetauscht und sie haben nur Positives berichtet“, so Simakan, der den Bundesligisten eine kolportierte Ablösesumme zwischen 15 und 17 Millionen Euro gekostet haben soll.

Zur letzten Meldung vom 22. März:

Mintzlaff bestätigt bevorstehenden Simakan-Transfer

Von französischen Medien und Sky wurde Anfang Februar schon vermeldet, dass Mohamed Simakan im nächsten Sommer von Racing Straßburg zu RB Leipzig wechseln wird. Gegenüber Sport1 bestätigte RB-Boss Oliver Mintzlaff nun, dass der Transfer stattfinden wird. Der 45-jährige Fußballfunktionär sagte am Sonntag im Check24 Doppelpass: „Das ist richtig. Simakan haben wir noch nicht verkündet, da wollen wir auch unserer Presseabteilung nicht vorgreifen. Das wird dann in den nächsten Tagen hoffentlich passieren.“ Es ist also nur noch eine Frage der Zeit, bis der Innenverteidiger offiziell als Sommer-Neuzugang vorgestellt wird. Langfristig sollen Simakan und Joško Gvardiol, der ebenfalls im Sommer an den Cottaweg kommen wird, den Abgang von Abwehrchef Dayot Upamecano auffangen. Der 22-jährige Franzose wechselt nach dem Ende der aktuellen Saison für 42,5 Millionen Euro zum FC Bayern. Als Ablöse für Simakan werden 15 bis 17 Millionen Euro gehandelt. Der 20-Jährige soll einen Fünfjahresvertrag in Leipzig erhalten. Den Transfer von Gvardiol, der aktuell noch an seinen Jugendverein Dinamo Zagreb verliehen ist, hatten die Roten Bullen bereits im vergangenen September verkündet.

Impressum des Publishers ansehen