Rangnick als Sport- und Entwicklungsleiter bei Lok. Moskau | OneFootball

Rangnick als Sport- und Entwicklungsleiter bei Lok. Moskau

Logo: 90PLUS

90PLUS

News | Lange war unklar, was Ralf Rangnick nach seinem Engagement bei Red Bull machen wird. Nun gab Lokomotive Moskau bekannt, dass Rangnick im Verein als Sport- und Entwicklungsleiter tätig sein wird.

Rangnick zieht es nach Moskau zu Lokomotive

Ralf Rangnick (63) war eine Zeit lang bei vielen Vereinen in aller Munde. Allerdings war nichts dabei, was den ehemaligen Trainer wirklich zu interessieren schien. Nun hat er aber eine neue Aufgabe gefunden. Rangnick wird in Zukunft als Sport- und Entwicklungsleiter bei Lokomotive Moskau tätig sein. Das gab der Verein in einer Pressemitteilung bekannt.

Demnach wird der 63-Jährige einen Dreijahresvertrag bis 2024 unterschreiben. „Ralf Rangnick wird sich in seiner Funktion als Sport- und Entwicklungsleiter des FC Lokomotiv unter anderem mit der strategischen Planung und sportlichen Entwicklung sowie der Arbeit der Vertikalen der Vereinsmannschaften, der Akademie und dem Reservetraining befassen“, heißt es in der Pressemitteilung.

Zuletzt war Rangnick als Sport- und Entwicklungschef bei den Red-Bull-Vereinen RB Leipzig, Red Bull Salzburg, New York Red Bulls und Red Bull Bragantino tätig. Nachdem es beim FC Schalke 04 drunter und drüber ging, wurde auch über ein mögliches Engagement von Rangnick berichtet. Allerdings sagte er den Königsblauen ebenso ab wie Eintracht Frankfurt.

Photo by Imago

Impressum des Publishers ansehen