Premier-League-Neustart im Juni? Chef Masters „so zuversichtlich, wie wir sein können“

fussball.news

Artikelbild: Premier-League-Neustart im Juni? Chef Masters „so zuversichtlich, wie wir sein können“

Der Re-Start der Bundesliga-Saison am vergangenen Wochenende ist ohne größere Zwischenfälle abgelaufen und gilt als großer Erfolg der DFL. Auch in anderen Profiligen geht die Tendenz stetig in Richtung eines Neustarts. In der englischen Premier League soll es im Juni weitergehen.

Medienberichte suggerieren den 12. Juni als potenzielles Datum für den ersten Geister-Spieltag auf der Insel. „Wir sind so zuversichtlich, wie wir sein können“, sagt Ligachef Richard Masters gegenüber BBC Sport. „Es gibt ein gewisses Momentum, wir haben den ersten Schritt gemacht.“ Gemeint ist die Rückkehr auf den Trainingsplatz, die unter der Woche erfolgt ist. Allerdings zunächst nur in Kleingruppen und unter Maßgaben des Social Distancing. Einige Prominente Spieler verweigern sich dieser Rückkehr bisher jedoch. Darunter Ngolo Kante vom FC Chelsea und Troy Deeney vom FC Watford.

„Wir glauben, dass es sicher ist“

„Wir hätten den ersten Schritt zurück ins Training nicht gemacht, wenn wir nicht überzeugt wären, dass wir ein sehr sicheres Umfeld für unsere Spieler geschaffen haben“, so Masters. „Wir glauben, dass es sicher ist, zurückzukehren.“ Gleichzeitig sei es zu akzeptieren, dass einige Profis aus gesundheitlichen Bedenken fernbleiben. Er selbst, sagt Masters, würde am Training teilnehmen. In der Premier League stehen noch neun Spieltage aus, zudem zwei Nachholspiele. Der FC Liverpool mit Teammanager Jürgen Klopp braucht nur noch zwei Siege, um seine erste Meisterschaft in der Premier-League-Ära zu feiern. Masters möchte den Reds für dieses historische Ereignis eine Titelfeier mit Übergabe der Trophäe im Rahmen der Möglichkeiten einräumen.