Premier League | Klopp betrachtet Impfung als „moralische Verpflichtung“ | OneFootball

Premier League | Klopp betrachtet Impfung als „moralische Verpflichtung“

Logo: 90PLUS

90PLUS

News | Die Premier League hat aktuell mit vielen Corona-Fällen zu kämpfen und viele Spiele müssen verschoben werden. Nun wollen die Liga-Verantwortlichen, dass die Klubs ihre Überzeugungsarbeit bei den noch ungeimpften Profis intensivieren. Jürgen Klopp ist schon längst dabei.

Premier League im Corona-Chaos: Klopp wirbt für Impfung

Von zehn Partien in der Premier League müssen bislang fünf verschoben werden, weil die jeweiligen Klubs von Corona-Ausbrüchen betroffen sind. Zuletzt musste bereits Tottenham eine Zwangspause einlegen. Wie die BBC berichtet, sollen ein Viertel der Profis in der EFL (Championship, League One, League Two) die Impfung ablehnen. In der ersten Liga gab es zuletzt im Oktober eine Statistik, die besagte, dass 81% der Spieler mindestens eine Impfdosis erhielten. 68% sollen zu diesem Zeitpunkt auch eine zweite verabreicht bekommen haben.

Richard Masters, Geschäftsführer des englischen Oberhauses, bat zuletzt die Klubs darum, die Spieler noch stärker von diesem Schritt zu überzeugen. In einem Brief an alle 20 Erstligisten betonte er die Bedeutung der Impfung. Liverpool-Coach Jürgen Klopp (54) erklärte, dass es moralischer Sicht verpflichtend sein müsste, sich impfen zu lassen. „Es ist eine Frage der Überzeugung. Wenn ich etwas mache, was den Leute in meinem Umfeld hilft, ist es für mich verpflichtend“, teilte der Coach der Reds mit. Er verstehe allerdings, dass nicht alle dieser Meinung seien.

Er glaube, dass es grundsätzlich möglich sei, Menschen von den richtigen Dingen zu überzeugen, aber in diesem speziellen Fall zweifelt der 54-Jährige. „Vertraut den Experten“, teilte der Liverpool-Trainer weiter mit und betonte, dass er damit Mediziner und nicht sich meine. Er selbst befolge eben auch nur deren Rat.

Auch Pep Guardiola, Mikel Arteta und Antonio Conte sprachen sich für die Impfung aus. Es könnte dennoch ein harter Winter für den englischen Fußball werden.

(Photo by Naomi Baker/Getty Images)

Impressum des Publishers ansehen