Premier League denkt über Regeländerung bei Spielabsagen wegen Corona nach – Treffen anberaumt | OneFootball

Premier League denkt über Regeländerung bei Spielabsagen wegen Corona nach – Treffen anberaumt

Logo: 90PLUS

90PLUS

News | In den letzten Wochen wurden Absagen von Spielen in der Premier League immer wieder kontrovers diskutiert. Mischungen aus Coronaausbrüchen und Verletzungen sorgten für einige Ausfälle, eine glasklare Richtlinie lag allerdings nicht vor. Die Liga entschied von Fall zu Fall.

Premier League: Regeländerungen bei Spielabsagen denkbar

Der Unmut einiger Klubs über die fehlende Klarheit bei den Regeln zur Absage von Spielen in der Premier League war zuletzt immer wieder ein Thema. Laut einem Bericht von The Athletic denkt die Liga aktuell über eine Anpassung nach. Im Anschluss an den kommenden Spieltag, als in der etwas mehr als zweiwöchigen Pause, soll darüber beraten werden, inwieweit die Regeln vereinheitlicht werden können.

In einer Erklärung der Liga hieß es am Mittwoch: „Die Premier League berät sich mit ihren Vereinen über die Regeln und Richtlinien für die Verschiebung von COVID-19 angesichts der sich verändernden nationalen Situation und der sinkenden Zahl von Fällen in unseren Kadern.“

Das Problem aktuell: Es gibt keinen Schwellenwert an positiven COVID-19-Tests, der erreicht werden muss, damit ein Spiel verschoben wird. Stattdessen wägt die Liga jede einzelne Situation ab, bevor sie eine Entscheidung trifft. Dies hat zu einer Reihe von Kontroversen geführt. Insgesamt wurden schon 21 Ligaspiele verschoben.

(Photo by PAUL ELLIS/AFP via Getty Images)

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen