FCBinside.de

Prall gefüllte Transferkasse: Dem FCB stehen im Sommer mehr als 200 Mio. € für neue Spieler zur Verfügung


Aktuellen Medienberichten zufolge plant der FC Bayern kommenden Sommer eine Transfer-Offensive. Im Fokus dabei stehen allen voran Leroy Sane und Kai Havertz. Wie die „Sport BILD“ berichtet hat Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic mehr als 200 Millionen Euro für neue Spieler zur Verfügung.

Mit der Verpflichtung von Lucas Hernandez im vergangenen Sommer hat der FC Bayern einen neuen Rekordtransfer aufgestellt, 80 Millionen Euro haben die Münchner für den 23-jährigen Franzosen ausgegeben. Der Rekord wird kommenden Sommer aller Voraussicht nach gebrochen, vermutlich von Leroy Sane und/oder Kai Havertz. Die beiden deutschen Nationalspieler stehen ganz weit oben auf dem Wunschzettel des FCB und kosten jeweils mehr als 100 Millionen Euro Ablöse.

Laut der „Sport BILD“ gehen die Bayern gut vorbereitet in die Sommer-Transferphase. Demnach stehen Hasan Salihamidzic mehr als 200 Millionen Euro zur Verfügung um den Bayern-Kader zukunftsfähig zu machen.

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben: Die Bayern planen kommenden Sommer viel Geld in neue Spieler zu investieren

Nach Informationen der „Sport BILD“ hatte der Bayern-Aufsichtsrat bereits vergangenen Sommer eine Summe von 200 Millionen Euro für neue Spieler freigegeben. Davon wurden jedoch „nur“ 90 Millionen ausgegeben, die verbliebenen 110 Mio. Euro sind jedoch nach wie vor verfügbar und erhöhen das neue Transfer-Budget für dieses Jahr. Zudem haben die Münchner dank des neuen Deals mit Audi noch ein weiteres „Ass im Ärmel“.