­čöŁ Power Ranking der Europa League: Das sind die zehn st├Ąrksten Teams

Logo: OneFootball

OneFootball

Jan Schultz

Artikelbild: ­čöŁ Power Ranking der Europa League: Das sind die zehn st├Ąrksten Teams

Ab Mittwoch rollt in der Europa League wieder der Ball. Wir verraten dir schon jetzt, welche Mannschaften sich dann berechtigte Hoffnungen auf den Titel machen d├╝rfen.

10. VfL Wolfsburg

Die Bundesliga-Saison endete f├╝r die W├Âlfe mit einer Ern├╝chterung, denn durch die 0:4-Pleite gegen den FC Bayern rutschten sie noch auf den 7. Rang ab und m├╝ssen damit in die EL-Qualifikation. Es sei denn nat├╝rlich, sie wachsen im laufenden Wettbewerb noch ├╝ber sich hinaus. Und dass sie gro├če Gegner ├Ąrgern k├Ânnen, haben die Niedersachsen in dieser Spielzeit unter anderem gegen Leipzig, Gladbach und Leverkusen gezeigt. Erstmal m├╝ssen sie aber den 1:2-R├╝ckstand gegen Donezk drehen.



9. Olympiakos Pir├Ąus

Nach zwei Jahren ohne Meisterschaft hat sich der einstige Dauermeister k├╝rzlich mal wieder die Krone aufgesetzt. National ist sogar das Double m├Âglich, denn Olympiakos steht auch im Pokalfinale. Oder wirdÔÇÖs am Ende sogar das Triple? In der Zwischenrunde warfen die Griechen sensationell Arsenal raus, warum also sollten sie andere gro├če Namen f├╝rchten?


8. Ba┼čak┼čehir FK

Der Istanbuler Klub ist im Vergleich zu Galatasaray, Fenerbah├že und Be┼čikta┼č bei den Fans zwar weitaus weniger beliebt, macht sportlich daf├╝r aber umso mehr richtig. Vor wenigen Wochen sicherte sich Ba┼čak┼čehir erstmals die Meisterschaft. Das wollen die T├╝rken nun auch international best├Ątigen. Nach dem 1:0-Sieg im Hinspiel ist die Ausgangslage gegen Kopenhagen schon einmal gut.


7. Schachtar Donezk

Die ukrainische Meisterschaft ging in dieser Spielzeit einmal mehr nach Donezk, wo Schachtar bereits zum vierten Mal in Folge jubelte. Dass es die Ukrainer aber auch auf internationalem Parkett k├Ânnen, haben sie nicht zuletzt beim Hinspiel-Sieg gegen Wolfsburg gezeigt. Verteidigen sie den Vorsprung, wartet in der n├Ąchsten Runde wohl Basel ÔÇô und das Halbfinale ist schon zum Greifen nahe.


6. FC Sevilla

Die Europa League war einst das Territorium der Andalusier, die den Wettbewerb zwischen 2014 und 2016 stolze drei Mal in Folge gewannen. Ein Triumph scheint auch in diesem Jahr nicht ausgeschlossen zu sein, denn seit dem Re-Start ist Sevilla noch ungeschlagen. Vor allem die Defensive ist nur ganz schwer zu knacken, sieben der j├╝ngsten elf Partien beendeten die Sevillistas ohne Gegentreffer. Mit der Roma wartet aber direkt ein kniffliger Auftaktgegner.


5. AS Rom

Die Saison in der Serie A nur auf dem f├╝nften Rang zu beenden, wurde den Anspr├╝chen in der italienischen Hauptstadt nicht gerecht, zumal man auch noch hinter Lazio landete. Im Endspurt zeigte die Roma aber trotzdem, wie gut sie Fu├čball spielen kann. Die Giallorossi blieben in den letzten acht Partien ungeschlagen (sieben Siege) und setzten sich dabei unter anderem gegen Juventus durch. Die internationale Konkurrenz sollte also gewarnt sein.


4. Wolverhampton Wanderers

In der Premier League standen die Wolves am Ende nur auf dem siebten Rang und verpassten damit die internationalen Pl├Ątze. Die Spielzeit Wolverhamptons nur darauf herunterzubrechen, wird ihnen aber nicht gerecht. Sie k├Ąmpften lange Zeit sogar um die K├Ânigsklasse und ├Ąrgerten mehrere gro├če Teams. International muss man daher mit den Engl├Ąndern rechnen ÔÇô zumal sie auf dem vermeintlich leichteren Pfad Richtung Finale gelandet sind.


3. Bayer Leverkusen

In der Bundesliga reichte es in dieser Saison nur f├╝r den f├╝nften Platz, womit die Werkself die Champions League knapp verpasst hat. Auch im Finale des DFB-Pokals reichte es nicht ganz, gegen die Bayern stand am Ende eine 2:4-Pleite.

Und trotzdem bringt der mit so vielen herausragenden Spielern best├╝ckte Kader alles mit, um auch mal einen Titel zu gewinnen. Die Ausgangslage im Achtelfinale ist nach dem 3:1-Erfolg im Hinspiel hervorragend, Bayer muss sich anschlie├čend aber auch gegen gr├Â├čere Namen behaupten.


2. Inter Mailand

Am Ende hat sich die Tabelle der Serie A verdammt eng gelesen, Inter landete als Zweiter lediglich einen Z├Ąhler hinter Meister Juventus. Allein das sollte Beweis genug sein, wie stark die Nerazzurri in dieser Saison unterwegs sind. Dass die Mail├Ąnder seit dem Re-Start nur eines von 14 Spielen verloren haben, spricht ebenfalls f├╝r sie. Gegen Inter spricht indes die Vergangenheit, denn in den Vorjahren haben die Italiener die Europa League oftmals leichtfertig hergeschenkt. Zudem gibt es intern Probleme, Antonio Conte steht trotz der guten Saison vor dem Abschied.


1. Manchester United

Der Top-Favorit schlechthin kommt daher aus Manchester. Die Red Devils mussten sich in den letzten Monaten, ja sogar Jahren viel H├Ąme anh├Âren. Die Premier League beendeten sie dank eines starken Finishes aber auf dem dritten Rang, ihr Achtelfinal-Hinspiel gegen den LASK gewannen sie 5:0 und die Qualit├Ąt des Kaders sollte in der EL sowieso ├╝ber jeden Zweifel erhaben sein.

Beim Finalsieg vor drei Jahren bewiesen die Briten zudem schon einmal, wie ernst sie diesen Wettbewerb nehmen.