"Positiven Eindruck hinterlassen": Hansa Rostock verpflichtet Ananou | OneFootball

"Positiven Eindruck hinterlassen": Hansa Rostock verpflichtet Ananou

Logo: liga2-online.de

liga2-online.de

Der F.C. Hansa Rostock hat Verteidiger Frederic Ananou mit einem ein Jahr gültigen Kontrakt ausgestattet. Der ehemalige Paderborner konnte sich in den vergangenen zwei Wochen im Training der "Kogge" beweisen – und wusste scheinbar zu überzeugen.

Mit im Trainingslager

Bereits in den vergangenen Testspielen gegen die österreichischen Erstligisten Wolfsberger AC und SK Austria Klagenfurt kam der 24-Jährige zum Einsatz und trainierte seit zwei Wochen mit dem Team mit. Dies zahlte sich nun aus. "Freddy hat in den Trainingseinheiten in Rostock einen positiven Eindruck hinterlassen und diesen hier im Trainingslager in Österreich auch unter Wettkampfbedingungen in unseren beiden Testspielen bestätigen können", so Martin Pieckenhagen, Vorstand Sport beim F.C. Hansa Rostock.

Ananou sei ein "robuster, schneller und zweikampfstarker Spieler, der sowohl als Innen- als auch als Außenverteidiger einsetzbar ist", beschreibt Pieckenhagen den Neuzugang. Auch der Defensivspieler selber freue sich, " Teil dieses sehr traditionellen Vereins zu sein" und blicke insbesondere mit großer Vorfreude "auf die Stimmung im Ostseestadion". Ananou wurde mit einem Vertrag bis 2023 ausgestattet und läuft künftig mit der Rückennummer 27 auf. Sein Vertrag in Paderborn war ausgelaufen, sodass keine Ablöse fällig wurde.

Neunter Neuzugang mit großer Erfahrung

Neuland ist die 2. Liga für den Deutsch-Togolesen keinesfalls. Für Paderborn und Ingolstadt kam Ananou auf insgesamt 38 Einsätze in der 2. Bundesliga, in denen ihm ein Treffer gelang. Zudem stand der ehemalige deutsche Juniorennationalspieler und zweifache togolesische Nationalspieler in 29 Spielen der der Eredivisie für Roda Kerkrade auf dem Feld.

Ananou ist nach Kai Pröger der zweite Zugang aus Paderborn. Insgesamt ist er neben seinem ehemaligen und zukünftigen Mitspieler, Morris Schröter (Dresden), John-Patrick Strauß (Aue), Dennis Dressel (1860 München), Nils-Jonathan Körber (Hertha BSC), Max Hagemoser (1. FC Köln), Lukas Fröde (Karlsruhe) und Sebastien Thill (Niederkorn) der neunte externe Neuzugang der "Kogge".

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen