Poker um HSV-Verteidiger: Stuttgart gibt angeblich letztes Angebot ab | OneFootball

Poker um HSV-Verteidiger: Stuttgart gibt angeblich letztes Angebot ab

Logo: OneFootball

OneFootball

Selina Eckstein

Der Poker um Josha Vagnoman zieht sich weiter in die Länge, denn der HSV und der VfB konnten sich bislang noch nicht auf eine Ablösesumme einigen. Nun haben die Stuttgarter das nächste, angeblich letzte Angebot abgegeben.

Laut Informationen der ‚Bild‘ bieten die Schwaben rund 4,3 Millionen Euro plus eine kleine Beteiligung beim Weiterverkauf. Es soll die letzte Offerte des Bundesligisten sein. Für die Hamburger liegt das Angebot allerdings rund zwei Millionen Euro unter der Summe, die sie sich vorstellen.

Hamburgs Sport-Vorstand Jonas Boldt könne deshalb wenig damit anfangen. Die beiden Klubs würden aus diesem Grund aktuell auch keine ernsthaften Verhandlungen führen. Sogar ein komplettes Scheitern des Transfers ist derzeit möglich.