Pogba und Juve: Einigung am Wochenende? | OneFootball

Pogba und Juve: Einigung am Wochenende?

Logo: 90PLUS

90PLUS

News | Juventus setzt momentan alles daran, Paul Pogba zurückzuholen. Der Franzose tendiert ebenfalls immer deutlicher zu einer Rückkehr. Am Wochenende könnte der entscheidende Durchbruch gelingen.

Für Juve: Pogba würde auf viel Gehalt verzichten

Im kommenden Sommer könnte es zu einer spektakulären Rückholaktion kommen: Paul Pogba (29) wird allem Anschein nach zu Juventus zurückkehren. Das berichtet sky Italia. Demnach setzt die „Alte Dame“ gerade alles daran, den Franzosen zurückzugewinnen. Es soll zu einer Wiederholung der großen Liebesbeziehung kommen. Von 2012 bis 2016 spielte Pogba bereits in Turin. Er kam als No-Name von der U21 Manchester Uniteds und wurde bei Juve zum Weltstar. 178 Spiele, 34 Tore, 40 Vorlagen; vier Meistertitel, vier Pokalsiege. 2016 wollte es Pogba dann nochmal allen in Manchester beweisen, für 105 Millionen Euro kehrte er zu den „Red Devils“ zurück. Doch nach sechs gemeinsamen Jahren bleibt nicht viel, Pogba und United haben sich nie so sehr ineinander verliebt, wie es bei ihm und Juventus der Fall gewesen ist.

Und so steht die zweite Rückkehr zu einem alten Verein in Pogbas Karriere an. Dem Bericht zufolge hat der 29-Jährige ein Angebot zur Vertragsverlängerung in Manchester abgelehnt, der Abgang steht also fest. Neben Juventus soll auch PSG Interesse an dem Mittelfeldspieler angemeldet haben, allerdings wurde das Angebot zunächst einmal wieder zurückgezogen, da die Pariser noch zu viele eigene Fragen rund um das Traineramt und den Kader klären müssen. Für Juventus soll Pogba sogar bereit sein, erhebliche Gehaltseinbußen hinzunehmen – in Turin würde er „nur“ 8,5 Millionen Euro jährlich erhalten. Am Wochenende könnten dem Bericht zufolge entscheidende Fortschritte in den Verhandlungen gelingen.

(Photo by Laurence Griffiths/Getty Images)

Impressum des Publishers ansehen