Pavard klagt: “Vielleicht weniger sexy als ein Hakimi” | OneFootball

Pavard klagt: “Vielleicht weniger sexy als ein Hakimi”

Logo: 4-4-2.com

4-4-2.com

Benjamin Pavard hat mangelnden Respekt in seinem Heimatland Frankreich beklagt. Der Rechtsverteidiger des FC Bayern appellierte daran, seine Leistungen besser wertzuschätzen.

“Die Kritik aus Frankreich lasse ich nicht an mich heran, denn ich habe Frankreich jung verlassen”, sagte der Weltmeister von 2018 gegenüber “Canal+”. Der Rechtsverteidiger des FC Bayern zog auch einen Vergleich mit anderen Stars auf seiner Position und betonte: “Auf dem Papier ist ein Pavard vielleicht weniger sexy als ein Hakimi oder ein Alexander-Arnold. “Aber ich denke, dass ich defensiv kompletter bin.”

Der Franzose beklagte daher mangelnden Respekt und stellte klar: “Wenn ich nicht gut genug wäre, wäre ich kein Stammspieler und würde nicht für Frankreich spielen. Ich würde in Frankreich gerne mehr respektiert werden, aber ich zwinge die Leute nicht dazu, die Bundesliga zu schauen.” Er habe “nur selten in der Ligue 1 gespielt, also kennt mich die französische Öffentlichkeit kaum. Sie haben mich wohl erst nach meinem Tor bei der WM wahrgenommen und sich für mich interessiert”, konstatierte er.

In diesem Artikel erwähnt
Impressum des Publishers ansehen