Paris Saint-Germain gegen FC Nantes: Meisterschaftsjagd gegen Abstiegsangst

Logo: 90PLUS

90PLUS

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fwww.neunzigplus.de%2Fwp-content%2Fuploads%2F2021%2F03%2F46452332-scaled.jpg&q=25&w=1080

Vorschau | Paris Saint-Germain möchte nach dem überstandenen Champions-League-Achtelfinale auch in der Liga weiter für Furore. Am 29. Spieltag der Ligue 1 empfangen die Pariser ein krisengeschütteltes FC Nantes, die tief im Abstiegskampf stecken und sich wohl auch mit einem Punktgewinn im Prinzenpark zufrieden geben würden.

Anpfiff der Partie ist am Sonntag, 21:00 Uhr, Live auf DAZN. (Registriere dich jetzt auf DAZN und erhalte einen Gratismonat).

  • PSG und Mbappé aktuell nicht zu stoppen
  • FC Nantes tief im Abstiegskampf
  • Neymar nach Verletzung wieder mit von der Partie

Paris Saint-Germain: Mbappé in bestechender Form

Kylian Mbappé (22) ist aktuell nicht aufzuhalten und liefert sich im internationalen Vergleich einen atemberaubenden Schlagabtausch mit Erling Haaland (20). Der Franzose hat in 23 Ligapartien 18-mal genetzt und neun weitere Treffer aufgelegt. Gemeinsam mit Everton-Leihgabe Moise Kean (21) – elf Treffer – bildet er das beste Sturmduo der Liga. Im Hinspiel gegen den FC Nantes (3:0) brillierte Mbappé, bereitete das 1:0 von Mitspieler Ander Herrera (31) vor und traf zum zwischenzeitlichen 2:0. Es fällt auf, dass es längst nicht mehr die Mannschaft von Superstar Neymar (29) ist. Auch wegen vieler kleinerer Blessuren und teils langwierigen Verletzungen des Brasilianers, lag der Erfolg der Pariser oft auf den Schultern von Mbappé. Allein in dieser Saison hat Neymar bereits 18 Partien verpasst. Die Qualität des Flügelstürmers steht außer Frage. Bei all den Ausfällen kommt diese Qualität aber zu selten auf den Platz.

Neymar nach Verletzung wieder fit

Auf der Jagd nach Tabellenführer OSC Lille wird man im Pariser Lager die drei Punkte gegen Abstiegskandidat Nantes fest einplanen. Mittlerweile sind es, vor dem 29. Spieltag, nur noch zwei Punkte Abstand auf Platz eins. Das direkte Duell ist in Blickweite, am 04.04. treffen die beiden Mannschaften zum Spitzenspiel aufeinander.

Nach seinen Adduktorenbeschwerden, die ihn insgesamt sieben Spiele zum Zusehen zwangen, wird Neymar gegen Nantes wohl wieder mit von der Partie sein. Weiter fehlen werden indes der Langzeitverletzte Juan Bernat (28) und Mbappés Sturmpartner Kean. Mittelfeldspieler Leandro Paredes (26) wird aufgrund einer Gelbsperre ebenfalls nicht mitwirken können.

FC Nantes: Dritter Abstieg der Vereinsgeschichte?

Seit Jahren geht es stetig bergab bei dem Klub aus der Bretagne. Dass der FC Nantes in dieser Saison so tief im Abstiegskampf stecken würde, war dennoch nicht abzusehen. Betrachtet man den Marktwert Nantes, sollte der Verein aus dem Westen Frankreichs eigentlich im gesicherten Tabellenmittelfeld liegen. Stattdessen belegt man aktuell den 19. Platz und hat drei Punkte Rückstand auf Platz 17. Diesen ersten Nicht-Abstiegsplatz belegt aktuell der FC Lorient, gegen den es am 21.03. zum direkten Duell kommt.

Die Mannschaft von Trainer Antoine Kombouaré (57) scheint immer mal wieder für Überraschungen gut zu sein. Besonders gegen eigentlich überlegenere Mannschaften holte man in den letzten Monaten Punkte. Allerdings sieht das gegen Teams aus der unteren Tabellenhälfte anders aus. Dort ließ Nantes regelmäßig federn und zu oft Punkte liegen.

Trainerkarussell bei Nantes: Kombouaré der vierte Trainer in dieser Saison

Zählt man Interimstrainer Patrick Collot (53) mit, ist Kombouaré bereits der vierte Trainer des FC Nantes in dieser Spielzeit. Vor ihm versuchten sich unter anderem der ehemalige Nationaltrainer Frankreichs Raymond Domenech (69), der eben genannte Collot und Christian Gourcouff (65) an der Seitenlinie. Gourcouff hielt sich knapp anderthalb Jahre bei Nantes, eher er nach einer zwischenzeitlichen Durststrecke von drei Spielen ohne Sieg seinen Platz bei den Bretonen räumen musste.

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/resize?fit=max&h=720&image=http%3A%2F%2Fwww.neunzigplus.de%2Fwp-content%2Fuploads%2F2021%2F03%2F1000881165-2048x1365.jpg&q=25&w=1080

Nachdem Collot interimsmäßig für wenige Spiele übernommen hatte, setzte man beim französischen Traditionsklub die Hoffnungen in Domenech. Dieser holte in acht Spielen keinen einzigen Sieg und wurde Anfang Februar von Kombouaré abgelöst, der einst als Spieler sieben Jahre lang das Trikot Nantes trug. Der 57-Jährige hat gegen PSG die Qual der Wahl und keine Ausfälle zu beklagen. Der letzte Sieg Nantes liegt fast genau zwei Jahre zurück, jede der letzten drei Partien ging man als Verlierer vom Platz. Nach der Packung im Hinspiel und aufgrund der aktuellen Situation wird man sich aber wohl auch mit einem Punkt zufriedengeben.

Prognose

PSG ist gut in Form, vor allem Mbappé ist aktuell nicht zu stoppen. Gegen Nantes wird die Mannschaft von Trainer Mauricio Pochettino tonangebend sein. Nantes wird sich vor allem auf die Defensivarbeit beschränken und seine Chancen im Konterspiel suchen. Auf der Jagd nach der Tabellenspitze wird sich PSG die drei Punkte aber nicht nehmen lassen.

Mögliche Aufstellungen:

Paris Saint-Germain: Navas – Bakker, Diallo, Marquinhos, Kehrer – Herrera, Danilo Pereira, Verratti– Draxler, Mbappé, Sarabia

FC Nantes: Lafont – Traoré, Castelleto, Girotto, Corchia – Touré, Chirivella – Louza, Blas – Kolo Muani, Simon

Photo by Imago

Impressum des Publishers ansehen