Ousmane Dembele: Barça muss keine Extrakohle an den BVB zahlen | OneFootball

Ousmane Dembele: Barça muss keine Extrakohle an den BVB zahlen

Logo: fussballeuropa.com

fussballeuropa.com

Vor sechs Jahren hatte der FC Barcelona beim Transfer von Ousmane Dembele mit Borussia Dortmund einige Zusatzvereinbarungen getroffen. Für das 150. Pflichtspiel des Fußballweltmeisters wird allerdings keine erneute Zahlung fällig.

Nachdem Ousmane Dembele im zurückliegenden Auswärtsspiel gegen den FC Getafe (0:0) nicht eingesetzt worden war, wurde über eine Zusatzzahlung berichtet, die der FC Barcelona womöglich an Borussia Dortmund abdrücken muss.

Die Mission des finanziell schwer angeschlagenen Barças wäre dann natürlich klar gewesen: Dembele ist nicht eingesetzt worden, um sich die Zahlung eines millionenschweren Nachschlags an den BVB zu sparen. Dem ist aber offenbar nicht so.

Wie die Sport berichtet, gibt es keine Klausel, die aktiviert werden würde, sollte Dembele für Barça das nächste Mal auf dem Platz stehen. Der Flügelstürmer würde bei seinem nächsten Einsatz sein 150. Pflichtspiel für die Blaugrana bestreiten.

Hierfür könnte beim abschließenden Heimspiel gegen den FC Villarreal (Sonntag, 22 Uhr) letztmalig die Möglichkeit bestehen. Schließlich ist weiterhin ungeklärt, ob der 25-Jährige seinen auslaufenden Vertrag verlängern oder ablösefrei weiterziehen wird.

Impressum des Publishers ansehen