😍 OneFootball-Ranking: Die schönsten AuswĂ€rtstrikots der 2. Liga

Logo: OneFootball

OneFootball

Jan Schultz

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F08%2Fimago1004743197h-1000x618.jpg&q=25&w=1080

Die Heimtrikots der 2. Bundesliga haben wir vor zwei Wochen bereits ganz genau unter die Lupe genommen, doch damit hatten wir noch nicht genug. Deswegen haben wir auch alle AuswÀrtstrikots des Unterhauses bewertet.

Wie schon bei den Heimshirts haben acht Redakteure aus mehreren LĂ€ndern jedes einzelne Trikot kritisch beĂ€ugt und auf einer Skala von eins bis zehn bewertet. Zehn war dabei der beste Wert. Anhand der jeweiligen Durchschnittsbewertung haben wir die Oberteile anschließend gerankt.

Da der HSV sein AuswÀrtstrikot als einzige Mannschaft in Folge einer Panne beim Beflocken noch nicht prÀsentiert hat, folgen hier nun die 17 bereits veröffentlichten Shirts dieser Saison.

Platz 17: Erzgebirge Aue (3,6/10)

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/resize?fit=max&h=1080&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F07%2FBV6708-100_FCE_AUE_JERSEY_WHITE.jpg&q=25&w=1080

Bei den Sachsen muss man schon ganz genau hinschauen, um ĂŒberhaupt zu erkennen, dass sich im Vergleich zur Vorsaison etwas getan hat. TatsĂ€chlich wurde der Kragen abgerundet, dazu wurde die leichte Musterung entfernt. In der Summe ist dieses Trikot damit aber einfach nur ein weißes T-Shirt.


Platz 16: SC Paderborn (4,1/10)

Ja was denn nun? Sollen die Streifen von oben nach unten oder von links nach rechts verlaufen? So richtig einig wurden sie sich in Paderborn offensichtlich nicht. Das Ergebnis ist ein Kompromiss, der unserer englischsprachigen Redaktion zufolge auch einfach auf die letzte Silbe gekĂŒrzt werden könnte.


Platz 14: FC Ingolstadt (4,3/10)

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/resize?fit=max&h=720&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F07%2Fimago1004032932h.jpg&q=25&w=1080

Sportlich sind die IngolstĂ€dter zurĂŒck in der 2. Bundesliga und damit auch in unserem Trikot-Ranking. Dort reihen sie sich mit einem recht simplen Design eher auf den hinteren PlĂ€tzen ein.


Platz 14: Karlsruher SC (4,3/10)

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/resize?fit=max&h=720&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F08%2Fksc_ausw_rtstrikot_2122_800x800.jpg&q=25&w=1080

Im Vergleich zum FCI setzt der KSC auf mehr Farbe und auf eine SchĂ€rpe anstelle einer gerade verlaufenden Linie. Unsere Redaktion findet das wiederum schrĂ€g, sodass sich die Karlsruher den 14. Platz letztlich mit Ingolstadt teilen mĂŒssen.


Platz 13: Holstein Kiel (4,6/10)

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/resize?fit=max&h=720&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F07%2Fimago1004035886h.jpg&q=25&w=1080

Du findest es unfair, dass Kiel fast das Gleiche macht wie Aue, aber dennoch deutlich besser dasteht? Das Leben ist nun einmal nicht fair. Und die Trikots sind auch nicht komplett identisch. Ausstatter und Sponsor bringen etwas Farbe rein, dazu haben die Kieler ein ganz dezentes Muster.


Platz 12: Jahn Regensburg (4,7/10)

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/resize?fit=max&h=920&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F08%2FBildschirmfoto-2021-08-02-um-19.54.00.png&q=25&w=1080

‚Never change a running system‘ ist ein bekanntes Leitmotiv, das sich die Regensburger ganz offensichtlich zu Herzen genommen haben. Denn in der Fremde lĂ€uft der Jahn seit knapp einem Jahrzehnt immer im selben Look auf, variiert dabei maximal einzelne Applikationen. Das ist keineswegs ĂŒberragend, sichert aber immerhin einen Platz im Mittelfeld.


Platz 11: FC St. Pauli (4,8/10)

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/resize?fit=max&h=720&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F07%2Fimago1002840291h.jpg&q=25&w=1080

Nein, du erlebst hier tatsĂ€chlich kein DĂ©jĂ -vu. Es ist weder das Aue- noch das Kiel-Trikot, es ist das AuswĂ€rtsshirt der Kiezkicker. Mit Ausnahme ganz zarter Akzente an den Ärmelenden und am Kragen servieren uns die Hamburger ein komplett weißes Oberteil. Aber das haben sie immerhin selbst produziert, was unsere Redaktion dann wohl doch zum einen oder anderen Bonuspunkt verleitet hat.


Platz 10: Hansa Rostock (5,5/10)

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/resize?fit=max&h=720&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F08%2Fimago1004674184h.jpg&q=25&w=1080

AuswÀrts setzen die Rostocker auf dasselbe Design wie zuhause, was nicht wirklich kreativ erscheint. Aber so weit denken wir ja gar nicht immer, wenn wir einfach nur bewerten, was wir sehen. Der Kogge soll es recht sein, denn damit landet sie im ruhigen Fahrwasser des Tabellenmittelfelds.


Platz 7: 1. FC NĂŒrnberg (5,6/10)

Nein, nein, wir haben uns nicht verzĂ€hlt oder dreist mehrere RĂ€nge ĂŒbersprungen. TatsĂ€chlich muss sich der Club den siebten Rang nĂ€mlich mit zwei weiteren Vereinen teilen. Möglich wird dies durch einen simplen, in diesem Fall aber durchaus edlen Look.


Platz 7: Fortuna DĂŒsseldorf (5,6/10)

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/resize?fit=max&h=1080&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F08%2FAusw%25C3%2583%25C2%25A4rtstrikots-21-22_1000_HL800_VL800_99_1_I2.png&q=25&w=1080

DĂŒsseldorf wiederum liefert ein Trikot, das auch von Kanye West im Jahr 2016 hĂ€tte entworfen werden können. Damals war der Rapper nĂ€mlich auf einem „wavey“ Trip, wollte sein neues Album „Waves“ nennen. Am Ende rĂ€umte es als „The Life of Pablo“ ab – und glĂ€nzt nun vielleicht auch als Inspiration fĂŒrs neue Away der Fortuna.


Platz 7: Dynamo Dresden (5,6/10)

Erzgebirge Aue hat in diesem Ranking gewissermaßen MaßstĂ€be gesetzt. So gesehen könnte man behaupten – wĂŒrde man es mit dem sĂ€chsischen Nachbarn aus der Landeshauptstadt denn böse meinen – die Dresdner hauen das Aue-Design einfach in Schwarz raus. Das ist zum Teil richtig, denn mit Ausnahme einer dezenten Musterung liefert das Shirt nicht mehr. Und dennoch wirkte es auf unsere Redakteure deutlich wohltuender.


Platz 6: SV Sandhausen (5,7/10)

Der SV Sandhausen liefert die nĂ€chste schwarze Schönheit. Weil der SVS mit einigen weißen Akzenten etwas mehr ins Risiko geht als die Dresdner, steht der Klub aus Baden-WĂŒrttemberg eben auch minimal besser da.


Platz 5: 1. FC Heidenheim (5,8/10)

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/resize?fit=max&h=1711&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F08%2Fauswaerts_produktabbildungen6.jpg&q=25&w=1080

In der farblich dieses Jahr doch eher zurĂŒckhaltenden 2. Bundesliga wirken die Heidenheimer fast schon wie Kanarienvögel. Denn mit gleich zwei unterschiedlichen Farben – Schwarz und Weiß zĂ€hlen wir nicht dazu – kommt der FCH recht bunt daher. Und das gefĂ€llt!


Platz 4: Hannover 96 (5,9/10)

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/resize?fit=max&h=1080&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F08%2FAuswaertstrikot-Macron-21_22-Front-onlinetNsQSSvt3j5Ni.png&q=25&w=1080

Den Adleraugen der Kollegen entgeht absolut nichts, weshalb uns die ĂŒberdimensionale 96 auf der Brust direkt entgegengesprungen ist. In Kombination mit den wenigen, satt-grĂŒnen Applikationen ergibt dies einen runden Look. Eben so, wie das Muster auf der Frontseite selbst.


Platz 3: Werder Bremen (6,2/10)

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/resize?fit=max&h=720&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F07%2Fimago1004013867h.jpg&q=25&w=1080

Zum Test bei Feyenoord Rotterdam wurde das weiße AuswĂ€rtsleibchen der Bremer mit einer 1:2-Niederlage eingeweiht, ansonsten werkelt es aber an einer Erfolgsgeschichte. Platz drei ist schließlich schon jetzt besser, als es der HSV in drei Jahren 2. Liga sportlich je war.


Platz 2: FC Schalke 04 (6,3/10)

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/resize?fit=max&h=720&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F08%2Fimago1004717550h.jpg&q=25&w=1080

Die Absteiger waren ganz offensichtlich gewillt, schon vor dem Saisonstart das erste Ausrufezeichen zu setzen. Denn auch die Gelsenkirchener liefern dank zweier frostig-blauer Akzente stark ab. Unseren Redakteuren gefĂ€llt es und Simon Terodde fĂŒhlt sich in einem solch eiskalten Design natĂŒrlich ebenfalls pudelwohl.


Platz 1: SV Darmstadt (6,9/10)

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/resize?fit=max&h=665&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F08%2Fimago1004698746h.jpg&q=25&w=1080

Nein, das hier ist nicht der Charmin-BĂ€r, sondern Benjamin Goller. Und dennoch steckt viel von der einstigen Werbefigur im neuen Away der DarmstĂ€dter. Denn das Motto „Weniger ist mehr“ hat in der 2. Bundesliga keiner so erfolgreich angewandt wie die Lilien. Ein sattes Blau auf weißem Grund, dazu feine Nadelstreifen und farblich passende Logos sowie Nummern. Kein AuswĂ€rtstrikot begeisterte unsere Redaktion mehr. GlĂŒckwunsch, Darmstadt!