Offiziell: Englische Teams ziehen sich aus Super League zurück!

Logo: 90PLUS

90PLUS

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fwww.neunzigplus.de%2Fwp-content%2Fuploads%2F2021%2F04%2F1002220542-scaled.jpg&q=25&w=1080

News | Die englischen Teams, die sich der Super League anschließen wollten, kündigten an, den Plan einer Eliteliga nicht weiter zu verfolgen.

Super League: Englische Teams ziehen sich zurück

Großer Rückschlag für die Super League. Sie steht unmittelbar vor dem Zusammenbruch. Die englischen Teams haben sich geschlossen zurückgezogen und Statements veröffentlicht. Die Vereine betonen, dass sie sich die Kritik der verschiedenen Lager zu Herzen nehmen und dementsprechend reagieren.

Nach ersten Berichten, die von einem Aus von Chelsea sprachen, vermeldete Manchester City als erster Klub offiziell den Rückzug. Nun folgten Manchester United, Tottenham, Arsenal und Liverpool. Die Gunners wurden am deutlichsten. „Wir haben einen Fehler gemacht und entschuldigen uns dafür“, hieß es im Klubstatement. Chelsea, das am Abend noch spielte, hat zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Pressemitteilung veröffentlicht, aber wird wohl zeitnah nachziehen.

Super League: Wie geht es weiter?

Nach großen Fanprotesten knickten die Vereine letztendlich doch ein. Es gab auch schon erste personelle Konsequenzen. ManUniteds Geschäftsführer Ed Woodward gab bekannt, sich zum Ende des Jahres von seinem Posten zurückzuziehen.

Spätestens am Mittwoch werden die anderen Vertreter der Super League reagieren müssen. Eine Realisierung des Plans wird ohne die englischen Klubs nicht möglich sein.

Photo by: Yui Mok/Imago