Oberdorf nominiert | OneFootball

Oberdorf nominiert

Logo: VfL Wolfsburg

VfL Wolfsburg

Offizielles Wappen

Wölfin Lena Oberdorf unter den Top 3 zur Wahl von Europas Fußballerin der Saison.

Bereits zwei Mal stellte der VfL Wolfsburg die europäische „Fußballerin der Saison“ – neben Nadine Keßler (2014) setzte sich auch Pernille Harder (2018 und 2020) bei dieser von der UEFA durchgeführten Wahl durch. Eine dritte Wölfin könnte in der nächsten Woche folgen: Unter den Top 3 befindet sich neben Beth Mead (England/Arsenal Women) und Alexia Putellas (Spanien/FC Barcelona) auch Lena Oberdorf. Wer das Rennen machen wird, entscheidet sich am Donnerstag, 25. August: Traditionell werden die Gewinner im Rahmen der Champions-League-Auslosung der Männer gekürt, die in diesem Jahr in Istanbul stattfinden wird. Oberdorfs Teamkollegin Alexandra Popp hat als Vierte die Top 3 denkbar knapp verpasst, in der Kategorie „Trainer der Saison“ wurde Wölfinnen-Cheftrainer Tommy Stroot Fünfter. Martina Voss-Tecklenburg kann hingegen auf eine Auszeichnung hoffen: Die Bundestrainerin befindet sich ebenso wie Oberdorf in der Vorauswahl.

„Erfüllt mich mit Stolz“

Oberdorf wurde im Trainingslager der VfL-Frauen von der Berufung unter die Top 3 überrascht. „Es bedeutet mir sehr viel, für diese Auszeichnung nominiert zu sein“, so die Vize-Europameisterin in einer ersten Reaktion. „Zu den besten drei Spielerinnen Europas zu gehören, ist eine große Anerkennung für meine Leistungen und zeigt darüber hinaus, dass ich in der letzten Saison offenbar vieles richtig gemacht habe – sowohl beim VfL Wolfsburg als auch in der Nationalmannschaft. Mit 20 Jahren zu diesem Kreis zu gehören, erfüllt mich mit großem Stolz. Zugleich weiß ich aber auch, dass es viele Dinge gibt, an denen ich arbeiten kann und will, um noch besser zu werden.“

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen