"Noch ein, zwei Spieler": Schuster rechnet mit zeitnahen Transfers | OneFootball

"Noch ein, zwei Spieler": Schuster rechnet mit zeitnahen Transfers

Logo: liga2-online.de

liga2-online.de

Fünf Spieler hat der 1. FC Kaiserslautern bislang verpflichtet. Auf drei Positionen suchen die Roten Teufel noch. Cheftrainer Dirk Schuster zeigte sich optimistisch, dass sogar im Trainingslager noch ein Zugang hinzukommen könnte. Spätestens aber bis zum Saisonstart wird der Kader wohl vollständig sein.

"Sind sehr optimistisch"

Mit Andreas Luthe (Union Berlin) und Erik Durm (Eintracht Frankfurt) hat der 1. FC Kaiserslautern in diesem Sommer echte Ausrufezeichen gesetzt. Die Kaderplanung ist allerdings noch nicht abgeschlossen, wie auch Sport-Geschäftsführer Thomas Hengen schon mehrfach betonte. Cheftrainer Dirk Schuster schob nun nach – und machte sich bereits für einen weiteren Neuzugang stark. "Wir sind sehr optimistisch, dass wir vielleicht noch einen Spieler hierher ins Trainingslager kriegen, den wir verpflichten wollen. Die Vorzeichen dafür stehen günstig und wir hoffen, dass das noch funktioniert", stellt er gegenüber "der-betze-brennt.de" in Aussicht.

Um welchen Spieler es sich handelt oder auf welcher Position zeitnah Vollzug vermeldet werden könnte, ließ sich Schuster nicht entlocken. Klar ist aber auch, dass Lautern nur noch bis Montag im italienischen Mals verweilt. Lange müssen die FCK-Fans demnach nicht mehr auf den nächsten Zugang warten. "Aber auch falls das nicht klappen sollte, glaube ich schon, dass wir bis zum Saisonstart noch ein, zwei Spieler dazu kriegen", fügt der Cheftrainer noch hinzu. Als offenes Geheimnis gilt, dass die Roten Teufel noch auf der Außenbahn, im Sturmzentrum und im defensiven Mittelfeld mit Perspektive auf die Innenverteidigung geeignete Kandidaten suchen. Möglicherweise kann schon ein Punkt auf dieser Liste in Kürze gestrichen werden.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen