„Nicht zu viel Druck“

Logo: VfL Wolfsburg

VfL Wolfsburg

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fwww.vfl-wolfsburg.de%2Ffileadmin%2F_processed_%2Fc%2F3%2Fcsm_210507-casteels-vfl-wolfsburg-1_e2b7cd134d.jpg&q=25&w=1080

Koen Casteels im Interview der aktuellen „Unter Wölfen kompakt“-Ausgabe zum Heimspiel gegen Union Berlin.

Er ist auch in dieser Saison der große Rückhalt der Grün-Weißen, blieb bislang in beeindruckenden 13 Ligaspielen ohne Gegentreffer und gilt aktuell als einer der besten Keeper des Fußball-Oberhauses. Koen Casteels, der das Wolfsrudel bereits 24-mal als Kapitän aufs Feld geführt hat, ist fraglos einer der VfL-Schlüsselspieler und -Erfolgsgaranten. Vor seinem insgesamt 150. Ligaeinsatz im Wolfsburg-Trikot spricht der 28-jährige Belgier in der aktuellen „Unter Wölfen kompakt“-Ausgabe unter anderem über seine persönliche Entwicklung, das bevorstehende Duell gegen Union Berlin und den Kampf um die Königsklasse.

Koen Casteels, durch die Pokalergebnisse vom vergangenen Wochenende habt ihr nun die Europa-League-Gruppenphase sicher. Trotz der Niederlage im direkten Duell gegen den BVB habt ihr alles in eigener Hand, was die Qualifikation für die Königsklasse angeht. Wie heiß bist du auf die drei letzten Schlussakkorde und die Champions League?

Koen Casteels: Ich glaube, dass wir alle sehr heiß darauf sind. Die Champions League ist etwas, das man nicht jeden Tag erleben darf. Und es ist schön, dass wir die letzten drei Spieltage noch um dieses Ziel spielen dürfen. Wir wissen alle, was für eine gute Chance wir haben. Aber auch, dass wir uns nicht zu viel Druck auferlegen müssen, sondern einfach das machen sollten, was wir schon die ganze Saison gemacht haben.

Zurück zum Dortmund-Spiel: Was hat gefehlt, um in dem wichtigen direkten Duell zu bestehen?

Koen: Ich denke, dass wir da durchaus auch unsere Chancen hatten, gerade in der ersten Halbzeit. Wir haben eigentlich gut mit Dortmund mitgespielt, da gab es keinen großen Unterschied im Niveau. Details haben am Ende entschieden. Wir haben unsere Chancen nicht gemacht und der BVB hat seine eiskalt genutzt. Das sind die besagten Kleinigkeiten: Chancen nutzen und hier und da noch ein wenig konsequenter verteidigen. Das hat uns ein bisschen gefehlt. Aber auf diesem Level entscheiden dann eben solche Dinge.

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/resize?fit=max&h=608&image=https%3A%2F%2Fwww.vfl-wolfsburg.de%2Ffileadmin%2F_processed_%2F5%2F8%2Fcsm_210507-knoche-casteels_baec524f78.jpg&q=25&w=1080
Impressum des Publishers ansehen