Neunte Saison in Berlin: Hertha verlängert mit Leistungsträger

Onefootball

Antonia Hennigs

Artikelbild: Neunte Saison in Berlin: Hertha verlängert mit Leistungsträger

Peter Pekarík und Hertha BSC haben sich auf eine weitere Zusammenarbeit geeinigt. Der – nach dem Abgang von Thomas Kraft – dienstälteste Herthaner wird auch in der kommenden Saison für den Hauptstadtklub auflaufen.

„Peka ist ein absoluter Vorzeigeprofi und seit vielen Jahren Teil von Hertha BSC. Seine Qualitäten und seine Verlässlichkeit hat er nicht zuletzt in den Spielen unter Bruno Labbadia gezeigt, daher freuen wir uns, dass er uns erhalten bleibt“, äußert sich Geschäftsführer Sport Michael Preetz erfreut über die Verlängerung.

Auch der slowakische Nationalspieler selbst wirkt in der offiziellen Mitteilung des Vereins sehr zufrieden. „Ich bin nun schon seit acht Jahren in Berlin und freue mich, dass ich auch weiterhin Herthaner bleibe. Der Verein und die Stadt sind meine zweite Heimat geworden. Jetzt freue ich mich auf die Herausforderungen in der neuen Saison“, erklärt er motiviert.

Seit seinem Wechsel nach Berlin 2012 kam Pekarík 166 Mal zum Einsatz und schoss dabei zwei Tore und legte zwölf vor. Die Saison 2020/21 wird seine Neunte im Trikot der Blau-Weißen, in der er weiter für Stabilität und Offensivakzente auf der rechten Außenbahn sorgen soll.