Neue Vertragsdetails enthüllt: Jamal Musiala ist „Mr. Unverkäuflich“ beim FC Bayern | OneFootball

Neue Vertragsdetails enthüllt: Jamal Musiala ist „Mr. Unverkäuflich“ beim FC Bayern

Logo: FCBinside.de

FCBinside.de

Bayern-Youngster Jamal Musiala spielt in der noch jungen Saison groß auf beim deutschen Rekordmeister und zeigt sich in bestechender Frühform. Dies weckt natürlich auch das Interesse anderer Top-Klubs. Doch wie gestaltet sich die aktuelle vertragliche Situation des 19-Jährigen?

Im März des vergangenen Jahres, knapp eine Woche nach seinem 18. Geburtstag, hat Musiala seinen ersten Profivertrag beim FC Bayern. Dieser bindet den 19-Jährigen bis 2026 an die Münchner. Wie „Sky“-Reporter Florian Plettenberg berichtet, soll das gültige Arbeitspapier von Musiala ein interessantes Vertragsdetail enthalten.

Nach „Sky“-Informationen verdient Musiala derzeit fünf Millionen pro Jahr und liegt damit im unteren Drittel in Bayerns Gehaltsstruktur. Um attraktiven Angeboten von anderen Top-Klubs entgegenzuwirken, soll der Vertrag aber eine leistungsbezogene Dynamik in Sachen Vergütung enthalten. So steiget sich Musialas Salär bei entsprechender spielerischer Leistung und mit zunehmender Vertragsdauer. Heißt im Klartext: Je besser der Youngster spielt, desto mehr kann er verdienen.

Musiala fühlt sich in München „sauwohl“

Bei der vertraglichen Situation ist somit alles geregelt und Musiala kann sich rein aufs Sportliche konzentrieren. Laut Plettenberg fühlt sich Musiala in München „sauwohl“ und verschwendet keine Gedanken an einem vorzeitigen Abschied vom Rekordmeister. Für die Bayern-Bosse ist der Shootingstar ohnehin unverkäuflich. Auch wenn dieser in den vergangenen Jahren seinen Marktwert um ein Vielfaches steigern konnte und ein Verkauf sicherlich eine dreistellige Millionensumme generieren würde, schließt man beim FCB solch ein Szenario aus. Eine Ausstiegsklausel besitzt der Offensiv-Allrounder ebenfalls nicht, solche Reglungen lehnen die Bayern kategorisch ab.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen