Neue Gerüchte um Luka Jovic – Ex-Frankfurter als Haaland-Nachfolger? | OneFootball

Neue Gerüchte um Luka Jovic – Ex-Frankfurter als Haaland-Nachfolger?

Logo: BVBWLD.de

BVBWLD.de

Die Gespräche mit Red Bull Salzburg über den seit Monaten im Raum stehenden Wechsel von Karim Adeyemi im Sommer haben die Verantwortlichen von Borussia Dortmund dem Vernehmen nach inzwischen deutlich intensiviert. Der Jung-Nationalspieler, für dessen Verpflichtung vom österreichischen Meister der BVB mutmaßlich sehr tief in die Tasche greifen muss, soll zur neuen Saison in jedem Fall und unabhängig von der Personalie Erling Haaland ins schwarz-gelbe Trikot schlüpfen.

Sollte Haaland, dessen Entscheidung bs Ende Februar erwartet wird, den Verein nach dieser Spielzeit verlassen, würde der BVB mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit neben Adeyemi noch einen Stürmer verpflichten. Von Mohamed-Ali Cho (SCO Angers) über Patrik Schick (Bayer Leverkusen) bis zu Adam Hlozek (Sparta Prag) machten alleine in den letzten Wochen mehrere Stürmernamen die Runde, zu denen nun noch ein prominenter Kandidat hinzu kommt.

Jovic droht neue Konkurrenz

Wie das Portal „okdiario.com“ berichtet, soll sich der BVB in Sachen Haaland-Nachfolge auch Gedanken um Luka Jovic machen, der schon in der Vergangenheit mit der Borussia in Verbindung gebracht wurde und der bei Real Madrid auch im dritten Jahr nach seiner rund 63 Millionen Euro teuren Verpflichtung von Eintracht Frankfurt nur eine Nebenrolle spielt.

Weil Real für den Sommer mindestens einen Top-Transfer für den Sturm plant und neben Kylian Mbappé insbesondere Haaland ganz oben auf dem Wunschzettel stehen haben soll, werden sich die Perspektiven von Jovic bei den Königlichen vermutlich auch mittelfristig nicht verbessern. Ein Abschied des 24-Jährigen aus der spanischen Hauptstadt gilt für den Sommer als nicht unwahrscheinlich – und womöglich können der BVB und Real eine Haaland-Ablöse dann teilweise verrechnen.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen