Neu auf Schalke: Gehörlosenblock | OneFootball

Neu auf Schalke: Gehörlosenblock

Logo: FC Schalke 04

FC Schalke 04

Seit Beginn der Saison 2021/2022 stellt der FC Schalke 04 neben dem Block für Menschen mit Behinderung und der Blindenreportage nun auch einen Gehörlosenblock zur Verfügung. Dort werden Stadiondurchsagen und wichtige Informationen von Gebärdendolmetschern den Fans vermittelt.

Die Idee entstand dabei innerhalb der betroffenen Community, denn das Projekt wurde gemeinsam mit dem Deaf-Fanclub und der AG „Schalke für Alle“ erarbeitet. Der Block beinhaltet insgesamt 30 Plätze, zehn Tageskarten und 20 Dauerkarten. Die Plätze sollen dabei sowohl Heim- als auch Gästefans zur Verfügung stehen, denn Ziel ist es, eine barrierefreie Kommunikation für gehörlose Fußballfans zu schaffen.

Zum Service gehört die freie Sicht auf Gebärdendolmetscherin Melanie Bloemkolk sowie die Stadionerfahrung innerhalb der Community, denn barrierefreie Kommunikation ist ein zentraler Punkt für ein stärkeres Gemeinschaftsgefühl und mehr Teilhabe am Stadionerlebnis.

Bereits jetzt wird alles gedolmetscht, was rund ums Spiel schwer verständlich sein könnte. Dazu zählt das Stadionvorprogramm genauso wie Videos auf dem Würfel oder auch Fan-Gesänge, die noch mal einen Extra-Push Emotionen geben. Außerdem soll zukünftig ein Team aus Dolmetschern aufgebaut werden, damit der Service permanent gewährleistet werden kann.

Der nächste Schritt betrifft die Infrastruktur am Kiosk. So haben die Mitglieder des Deaf-Fanclubs angeregt, Menü-Karten auszulegen, auf die man zeigen kann, um seine Bestellung aufzugeben.

Darüber hinaus soll das komplette Vorprogramm inklusive der Videos zukünftig barrierefrei werden. Ohne entsprechende Musik und Kontext sind Bewegtbilder zwar häufig emotional, aber schwer verständlich – da unterstützt bereits jetzt die Gebärdendolmetscherin.

Die Arbeitsgemeinschaft „Schalke für Alle“ ist anlässlich der Lokalkonferenz 2018 auf Schalke entstanden, die vom Bundesliga-Förderpool PFiFF unterstützt wurde. Die Gruppe, bestehend aus Anhängern und Mitgliedern aus Fanclubs, Fan-Organisationen, S04-Mitarbeitern und engagierten Ehrenamtlern, arbeitet mit dem Schwerpunkt, Barrierefreiheit und Inklusion stetig voranzutreiben.

Themen sind Verbesserungen in Sachen Ticketing, Webseiten, Auswärtsfahrten und barrierefreie Bereiche in der gesamten VELTINS-Arena sowie die Anti-Diskriminierungsarbeit. Die AG „Schalke für Alle“ verfolgt den Grundsatz: Barrierefreiheit auf Schalke geht alle an. Barrierefreiheit ist breitgefächert, weshalb die Themen vielfältig sind. Neben infrastrukturellen stehen auch soziale, sprachliche und institutionelle Hürden auf der Agenda. Interessierte sind herzlich zur Mitarbeit eingeladen – sie können sich unter fanbelange@schalke04.de melden.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen