Natürlich aus Frankreich: Leipzig holt Upamecano-Nachfolger

Logo: OneFootball

OneFootball

Niklas Levinsohn

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F03%2Fimago0049969810h-1000x668.jpg&q=25&w=1080

Wie ersetzt man am besten einen französischen Innenverteidiger? Na klar, mit einem französischen Innenverteidiger. Blöde Frage.

So sieht man es auch bei den Rasenballsportlern aus Leipzig, die soeben die Verpflichtung des Defensivtalents Mohamed Simakan bekanntgegeben haben. Der 20-Jährige soll perspektivisch in die Fußstapfen von Dayot Upamecano treten, der im Sommer zum FC Bayern München wechselt.

Simakan wird zur neuen Saison zur Mannschaft von Julian Nagelsmann stoßen und hat einen bis 2026 datierten Vertrag unterschrieben. Dem Vernehmen nach zahlt Leipzig für den aktuell noch in Straßburg kickenden Youngster zwischen 15 und 17 Millionen Euro Ablöse.

Bei dem Team aus der Ligue 1 war Simakan Stammspieler und erzielte in 19 Einsätzen einen Treffer bevor ihn eine Arthroskopie außer Gefecht setzte.