Nati-Aufgebot: Yakin verzichteten gegen Kosovo & England auf Überraschungen | OneFootball

Nati-Aufgebot: Yakin verzichteten gegen Kosovo & England auf Überraschungen

Logo: 4-4-2.com

4-4-2.com

Nati-Coach Murat Yakin bietet für die Testspiele gegen England und den Kosovo Ende März insgesamt 25 Spieler auf. Überraschungen beinhaltet das Aufgebot keine.

Neulinge sind keine dabei, wenn es am 26. März im Wembley gegen England und drei Tage später im Letzigrund gegen den Kosovo geht. Wieder dabei im Vergleich mit dem letzten Nati-Aufgebot sind Goalie Gregor Kobel von Borussia Dortmund, Jordan Lotomba von OGC Nice sowie Breel Embolo von Borussia Mönchengladbach. Verletzungsbedingt nicht selektioniert sind Christian Fassnacht, Bryan Okoh, Haris Seferovic und Denis Zakaria. Fassnacht und Okoh werden die ersten Tage dennoch mit dem Team in Marbella verbringen, ohne in Trainings oder in den beiden Länderspielen zum Einsatz zu gelangen.

Yakin gibt für den Länderspiel-Zusammenzug eine klare Zielvorgabe aus: “Wir wollen jeden Tag, jedes Training und auch die beiden Partien dieses Länderspiel-Fensters nutzen, um weiter zusammenzuwachsen. Wir wollen im November als verschworene Einheit und mit viel Selbstvertrauen an die WM fahren. Wir spielen zweimal vor vermutlich ausverkauften Rängen gegen attraktive Gegner. Mit England als Finalist der letzten EURO bietet sich im ersten Länderspiel des WM-Jahres sogleich eine Gelegenheit, sich mit einer der besten Mannschaften Europas messen zu können.”

Das Aufeinandertreffen mit dem Kosovo werde speziell: “Viele Beteiligte haben eine besondere Beziehung zum anderen Land. Wir haben Spieler mit Wurzeln im Kosovo, der Kosovo hat Spieler, die in der Schweiz aufgewachsen sind und hier ausgebildet wurden. Das Spiel gegen den Kosovo soll neben seiner sportlichen Bedeutung auch ein Spiel der Freundschaft werden – auf den Rängen und auf dem Platz.”

Das Aufgebot:

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen