Nagelsmann und das Sane-Problem: Zum dritten Mal in Folge ohne Startelf-Einsatz? | OneFootball

Nagelsmann und das Sane-Problem: Zum dritten Mal in Folge ohne Startelf-Einsatz?

Logo: fussball.news

fussball.news

Leroy Sane hat beim FC Bayern momentan keinen leichten Stand. Denn Julian Nagelsmann hat ein Sane-Problem. In den vergangen zwei Partien gegen Frankfurt und Leipzig kam der 26-Jährige Flügelspieler beide Male nur von der Ersatzbank. Im nächsten Duell wartet der VFL Wolfsburg - und der Nationalspieler immer noch auf seinen ersten Startelf-Einsatz in dieser Saison.

Der 26-Jährige stand das letzte Mal am 12. April für volle 90 Minuten auf dem Platz. Das Rückspiel gegen Villareal bedeutete für den Rekordmeister zugleich das Champions-League-Aus. In der Bundesliga wartet Sane sogar schon seit dem 2. April auf einen Startelf-Einsatz.

Das Duell gegen den VFL Wolfsburg am kommenden Samstag könnte die Wende herbeiführen. Kingsley Coman ist für dieses Spiel noch gesperrt, nachdem er im letzten Spiel der vergangenen Bundesligasaison gegen den VfB Stuttgart die rote Karte sah.

Sane im Training nur in der B-Elf des FC Bayern

Im Training des FC Bayern am Mittwoch sah es laut der BILD-Zeitung nicht nach einer Rückkehr Sanes in die Startelf aus. Beim Trainingsspiel ließ Julian Nagelsmann die bestehende Startelf aus den vergangenen Spielen vor der Abwehr ran. Sane war nur in der B-Elf gesetzt.

In seiner Joker-Rolle macht der deutsche Nationalspieler eine gute Figur. Im Supercup erzielte er gegen Leipzig ein Tor beim fulminanten 5:3-Sieg. Beim Ligastart gegen Frankfurt steuerte Sane eine Vorlage bei. Die Frage wird nur sein, wie der Linksaußen mit dieser neuen Rolle in der Zukunft umgeht.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen