Nagelsmann über Zakaria: „Ist unsere Pflicht über ablösefreie Spieler zu diskutieren“ | OneFootball

Nagelsmann über Zakaria: „Ist unsere Pflicht über ablösefreie Spieler zu diskutieren“

Logo: FCBinside.de

FCBinside.de

Der FC Bayern wird derzeit intensiv mit einer Verpflichtung von Denis Zakaria in Verbindung gebracht. Aktuellen Medienberichten zufolge beschäftigen sich die Münchner sogar mit einem Transfer im Winter. Nun hat sich auch erstmals FCB-Coach Julian Nagelsmann über den Schweizer geäußert.

Als ablösefreier Spieler steht Zakaria bei zahlreichen europäischen Top-Klubs auf dem Wunschzettel. Auch die Verantwortlichen in München sind auf den 25-jährigen Defensiv-Allrounder aufmerksam geworden. Allen voran Sportvorstand Hasan Salihamidzic soll ein großer Fan des Noch-Gladbachers sein. Julian Nagelsmann wollte sich indes nicht in die Karten schauen lassen, als er am auf die anhaltenden Gerüchte rund um Zakaria angesprochen wurde.

„Ich finde viele Bundesligaspieler gut“

Auf der Spieltags-PK vor dem Auswärtsspiel gegen Hertha BSC betonte Nagelsmann, dass er „viele Bundesligaspieler gut finden würde“. Dennoch deutete der 34-jährige anschließend an, dass Zakaria durchaus ein Thema an der Säbener Straße ist: „Es ist auch die Pflicht, immer über Spieler zu diskutieren, die ablösefrei sind.“

Wie die „BILD Zeitung“ berichtet, wäre Gladbach bereit Zakaria im Winter für neun Mio. Euro vorzeitig ziehen zu lassen. Die Schmerzgrenze der Bayern hingegen soll bei 4,5 Mio. Euro liegen. Zudem ist die Konkurrenz im Wettbuhlen um den Schweizer Nationalspieler groß. Neben dem Rekordmeister sind allen Anschein nach auch Juventus Turin, Arsenal und Borussia Dortmund an dem Spieler interessiert.

Impressum des Publishers ansehen