Nagelsmann: Coman "noch keine Option" für Pilsen | OneFootball

Icon: fussball.news

fussball.news

·3. Oktober 2022

Nagelsmann: Coman "noch keine Option" für Pilsen

Artikelbild:Nagelsmann: Coman "noch keine Option" für Pilsen

Kingsley Coman ist wieder ins Training des FC Bayern eingestiegen. Gegen Viktoria Pilsen in der Champions League (Dienstag, 18.45 Uhr) ist der Franzose laut seinem Trainer Julian Nagelsmann "noch keine Option". Gegen Borussia Dortmund könnte der Flügeflitzer wieder zurückkehren - ebenso wie auch Joshua Kimmich und Thomas Müller.

Aufgrund eines Muskelfasserisses verpasste Kingsley Coman zuletzt vier Pflichtspiele für den FC Bayern. Am Montag trainierte der französische Nationalspieler zwar wieder an der Säbener Straße, doch Julian Nagelsmann sagte auf der anschließenden Pressekonferenz: "King geht es gut. Er hat nochmal individuell trainiert und eine Maximalbelastung gemacht. Für morgen ist er natürlich noch keine Option. Am Samstag gegen Dortmund könnte er aber wieder im Kader stehen."

Corona? "Wir sensibilisieren die Spieler natürlich"

Nagelsmann sprach daneben auch über die Corona-Infektionen von Joshua Kimmich und Thomas Müller und verriet in diesem Zuge, dass beide "asymptomatisch" seien und folglich keine gravierenden Krankheitszeichen haben. Gegen Borussia Dortmund könnte das Duo zurück sein, möglicherweise bereits wieder in der Startelf stehen. Ansonsten sorgt sich Nagelsmann nicht großartig um die Corona-Lage beim FC Bayern. "Wir sensibilisieren die Spieler natürlich. Es gab zum Beispiel keinen offiziellen Wiesn-Besuch mehr. Dort sind die Akteure höchstens noch mit ihren Familien und Kindern gewesen. Ein Profisportler ist aber immer noch ein Mensch, dem man nicht alles verbieten kann", so der 35-Jährige.

Impressum des Publishers ansehen