Nächster Rückschlag: HSV verliert auch bei Kellerkind Sandhausen!

Logo: OneFootball

OneFootball

Jan Schultz

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F04%2Fimago1002276223h-1000x800.jpg&q=25&w=1080

Der Hamburger SV hat im Kampf um den Wiederaufstieg einen weiteren Rückschlag hinnehmen müssen. In Sandhausen setzte es eine 1:2-Niederlage.

Die zeichnete sich bereits im ersten Durchgang ab, doch das klar überlegene Kellerkind belohnte sich nicht. Praktisch mit dem Wiederanpfiff brachte ein Eigentor von Stephan Ambrosius den SVS dann aber auf Kurs. Daniel Keita-Ruel legte nur wenige Minuten später nach.


Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/resize?fit=max&h=565&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F04%2FPokerStars-raffle-editorial-banner-1200x627-1.jpg&q=25&w=1080

Der HSV mühte sich in der Folge, kam aber kaum zu klaren Gelegenheiten. Der eingewechselte Manuel Wintzheimer verkürzte in der Schlussphase zwar noch, mehr sprang für die Rothosen aber nicht mehr heraus.

Der HSV bleibt damit bei 50 Punkten – und damit auf dem dritten Rang. Der Vorsprung auf den vierten Platz beträgt aber nur noch einen Zähler. Am anderen Ende der Tabelle gelang Sandhausen, das zuletzt zwei Wochen in Quarantäne war, damit indes ein ganz wichtiger Befreiungsschlag. Der SVS klettert durch den Erfolg auf den 16. Rang.