Nächster Rückschlag für Leverkusen: Auch Bellarabi fällt länger aus | OneFootball

Nächster Rückschlag für Leverkusen: Auch Bellarabi fällt länger aus

Logo: 90min

90min

Bayer 04 Leverkusen muss in den kommenden Wochen auch auf Karim Bellarabi verzichten. Der Angreifer zog sich im Training einen Meniskusriss zu und muss operiert werden.

Nach Amine Adli hat es mit Karim Bellarabi bei der Werkself den nächsten Offensivspieler erwischt. Karim Bellarabi, der das Spiel gegen den FC Augsburg mit Oberschenkelproblemen verpasste, hat sich im Individualtraining einen Meniskusriss im linken Knie zu.

Bellarabi fällt aus - muss Paulinho bleiben?

Der 32-Jährige muss noch in dieser Woche operiert werden und wird Cheftrainer Gerardo Seoane damit bis auf Weiteres nicht zur Verfügung stehen. Bis zu sechs Wochen dürfte es dauern, bis Bellarabi wieder auf dem Platz stehen kann.Dem Schweizer gehen so langsam die Optionen für die Offensive aus. Nach Florian Wirtz und Amine Adli ist Bellarabi bereits der dritte wichtige Angreifer, der längerfristig nicht zur Verfügung steht. Da sich die Bemühungen um Wunschspieler Mykhaylo Mudryk weiter hinziehen, könnte Bellarabis Ausfall sogar Auswirkungen auf die Zukunft von Paulinho haben. Der Brasilianer will die Werkself eigentlich verlassen, wird nach dem Ausfall von Bellarabi aber mehr denn je gebraucht.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen