Nächste Verhandlungsrunde: Moribas Zukunft bei Barça weiter offen

Logo: OneFootball

OneFootball

Jan Schultz

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F07%2Fimago1002716690h-1000x714.jpg&q=25&w=1080

Ronald Koeman hat in der Vorsaison wieder für einige Lichtblicke beim FC Barcelona gesorgt – vor allem wegen mehrerer Youngster, auf die er gesetzt hat. So wie Ilaix Moriba.

Der dynamische Mittelfeldspieler vereint viele Qualitäten und sticht dank einer gewissen Robustheit aus Barças Kader hervor. Und trotzdem ist seine Zukunft nach einer guten Rückrunde derzeit gänzlich ungewiss. Grund sind die laufenden Vertragsgespräche.

Moriba ist nur noch bis zum kommenden Jahr an den FC Barcelona gebunden, beide Parteien befinden sich seit Längerem in Gesprächen. Laut ‚Sport‘ stand gestern das dritte Treffen zwischen dem Verein und Moribas Beratern an – es verlief erneut ergebnislos. Man habe einzig festgehalten, sich zu einer weiteren Verhandlungsrunde zu treffen. Ein Termin stehe demnach aber noch nicht fest.

Knackpunkt seien dem Bericht zufolge die Gehaltsvorstellungen. So soll das Eigengewächs mehr fordern als die finanziell angeschlagenen Katalanen derzeit stemmen können. Und so ist das Talent vorerst weiterhin außen vor, die Mannschaft ist gestern ohne ihn nach Deutschland gereist. Und ein Abgang ein Jahr vor Vertragsende bleibt trotz der tollen Ansätze nicht ausgeschlossen.

In diesem Artikel erwähnt