Nach Vorwürfen gegen Zwayer: DFB-Schiedsrichter-Beobachter stellt Strafanzeige gegen Bellingham! | OneFootball

Nach Vorwürfen gegen Zwayer: DFB-Schiedsrichter-Beobachter stellt Strafanzeige gegen Bellingham!

Logo: BVBWLD.de

BVBWLD.de

BVB-Youngster Jude Bellingham droht nach seiner harten Schiedsrichter-Kritik an Felix Zwayer nun ein juristisches Nachspiel. Aktuellen Medienberichten zufolge wurde gegen den 18-jährigen Engländer Strafanzeige gestellt.

„Du gibst einem Schiedsrichter, der schon vorher mal Spiele geschoben hast, das größte Spiel in Deutschland. Was erwartest du?“, mit diesen Aussagen hat Bellingham nach der gestrigen 2:3-Niederlage des BVB im Topspiel gegen den FC Bayern für viel Aufsehen gesorgt. Wie die „BILD Zeitung“ berichtet, könnte dem Youngster das Interview mit dem norwegischen TV-Sender „Viaplay“ nun zum Verhängnis werden.

Hintergrund der Kritik von Bellingham war die Handelfmeter-Entscheidung von Zwayer nach einem Handspiel von Mats Hummels in der 77. Minute. Robert Lewandowski verwandelte diesen zur knappen 2:3-Niederlage aus Sicht der Schwarz-Gelben.

DFB ermittelt bereits gegen Bellingham

Laut dem Blatt hat DFB-Schiedsrichter-Beobachter Marco Haase Strafanzeige wegen „Beleidigung, Nachrede und Verleumdung“ gegen den BVB-Profi gestellt. Auch gegen den ehemalige Bundesliga-Schiedsrichter Manuel Gräfe hat Haase Anzeige erstellt. Dieser hatte sich nach dem Spiel ebenfalls kritisch zu Zwayer geäußert und vor allem dessen Rolle im Wettskandal rund um Robert Hoyzer aus dem Jahr 2005 thematisiert.

Wie die „BILD Zeitung“ berichtet, hat auch der DFB-Kontrollausschuss sein Ermittlungen bereits aufgenommen. Experten rechnen damit, dass der Engländer mindestens mit einer Geldstrafe belegt wird. Im Worst Case droht Bellingham eine Sperre.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen