Nach verbesserten Barça-Angebot: Lewandowski hofft auf Wechselfreigabe | OneFootball

Nach verbesserten Barça-Angebot: Lewandowski hofft auf Wechselfreigabe

Logo: FCBinside.de

FCBinside.de

Der FC Barcelona hat im Werben um Robert Lewandowski übereinstimmenden Medienberichten zufolge ein verbessertes Angebot abgegeben. Demnach sind die Katalanen bereit bis zu 40 Millionen Euro für den Top-Torjäger zu bezahlen. Dem Vernehmen nach ist die Ablöse deutlich zu niedrig für die Bayern. Lewandowski hofft dennoch auf eine Wechselfreigabe im Sommer.

Laut der „BILD“ hat Barcelona sein erstes Angebot von 32 auf 35 Millionen Euro aufgestockt. Weitere Medien in Spanien und Polen berichten zudem, dass diese Summe durch Bonuszahlungen auf bis zu 40 Millionen Euro ansteigen kann.

Die Verantwortlichen in München sollen alles andere als beeindruckt davon sein. Nach „BILD“-Informationen sind die Bayern erst ab einer Summe von 50 Millionen Euro gesprächsbereit. Zudem muss diese in Form einer Einmalzahlung fließen.

Lewandowski hält Barça-Angebot für fairen Preis

Wie der Transfer-Insider Jason Burt vom britischen „Telegraph“ berichtet, hofft Lewandowski dennoch, dass das jüngste Angebot des FC Barcelona von den Bayern angenommen wird. Der Pole ist der Meinung, dass die Ablöse ein fairer Preis für ihn sei, vor allem mit Blick auf die Tatsache, dass dieser 2014 ablösefrei zu den Bayern wechselte und welchen Anteil er an den zahlreichen Erfolgen in den vergangenen Jahren hatte.

Die Verantwortlichen an der Säbener Straße beschäftigen sich eigenen Aussagen zufolge aber nicht nach wie vor nicht mit einem Verkauf, wie Sportvorstand Hasan Salihamidzic gegenüber „Sky“ betont hat: „Am 12. Juli ist sein erster Arbeitstag, da erwarte ich ihn. Ich beschäftige mich jetzt aber nicht damit, denn wir haben andere Sachen zu tun gehabt. Ich glaube, dass es jetzt auch ein wenig ruhiger geworden ist. Wir haben noch einiges zu tun.“

Impressum des Publishers ansehen