Nach Tuchel: Weitere Mitarbeiter müssen den Hut nehmen – Veränderungskultur bei Chelsea | OneFootball

Icon: 90PLUS

90PLUS

·24. September 2022

Nach Tuchel: Weitere Mitarbeiter müssen den Hut nehmen – Veränderungskultur bei Chelsea

Artikelbild:Nach Tuchel: Weitere Mitarbeiter müssen den Hut nehmen – Veränderungskultur bei Chelsea

News | Seit der Übernahme durch Todd Boehly ist beim FC Chelsea viel passiert. Vor allem neben den Platz gibt es einige personelle Veränderungen, denen nicht nur Trainer Thomas Tuchel zum Opfer fiel.

Chelsea entlässt hochangesehenen Leiter der medizinischen Abteilung

Todd Boehly sorgt beim FC Chelsea für einen Umbruch neben dem Platz. Laut dem Telegraph wurden in einem 100-tägigen Prozess sämtliche Geschäftsbereiche auf Herz und Nieren überprüft sowie neue Unternehmensstrategien entwickelt. Das hat etwa zur Folge, dass nicht nur Trainer Thomas Tuchel, sondern auch Paco Biosca, langjährige Leiter der medizinischen Abteilung, seinen Hut nehmen muss.

Für die Spieler dürfte das ein Schock sein, denn Biosca war bei beiden Champions-League-Siegen (2012 und 2021) dabei, ist bestens mit den Spielern vertraut. Nun wird Mannschaftsarzt Dimitrios Kalogiannidis die Leitung der medizinischen Abteilung übergangsweise übernehmen, bis ein dauerhafter Nachfolger für Biosca gefunden ist.

Doch Tuchel und Biosca sind bei weitem nicht die einzigen, die die Veränderungskultur trifft. So musste mit Damian Willoughby auch der Kaufmännische Direktor den Verein verlassen, da er angeblich „unangemessene Nachrichten“ verschickt hatte. Auch Kommunikationsdirektor Steve Atkins, der seit 2011 im Verein war, wurde gekündigt. Weitere Mitarbeiter wie Vereinslegende Peter Cech, der seit 2019 in einer beratenden Rolle für den Verein aktiv war, sind ebenfalls nicht mehr da.

Auf der Zugangsseite steht unter anderm Toby Craig, der zuletzt als Direktor für Unternehmensangelegenheiten bei der City Football Group arbeitete. Craig soll eine Funktion im Bereich der Kommerziellen Kommunikation übernehmen. Darüber hinaus verfügt Chelsea weiterhin über Kommunikationsmanager Adrian Phillips, der zusätzliche Verantwortung übernehmen könnte, um den Verlust von Atkins zu kompensieren.

(Photo by JUSTIN TALLIS/AFP via Getty Images)

Impressum des Publishers ansehen