Nach Real-Triumph: Das sind die Rekordmeister der fünf europäischen Top-Ligen

Logo: fussball.news

fussball.news

Artikelbild: Nach Real-Triumph: Das sind die Rekordmeister der fünf europäischen Top-Ligen

Real Madrid hat am 37. Spieltag die spanische Meisterschaft unter Dach und Fach gebracht. Keine Mannschaft durfte in der LaLiga so oft feiern wie die Königlichen. Doch wer sind die Rekordmeister in Deutschland, England, Italien und Frankreich?

Obwohl der FC Barcelona in diesem Jahrtausend schon zehnmal in der Primera Division triumphierte, bleibt Real Madrid mit gewaltigem Abstand auf dem Thron sitzen. Inzwischen sammelten die Königlichen 34 Titel, die Katalanen kommen 26. Barca wird einen guten Lauf benötigen, um Real irgendwann stürzen zu können.

Liverpool holt wieder auf

In der Premier League geht es ganz oben deutlich enger zu. Manchester United überholte den FC Liverpool mit dem Titelgewinn 2011 und setzte sich mit Nummer 20 2013 ab. Seitdem kam aber keine Triumph mehr hinzu, sodass die Reds mit ihrer ersten Meisterschaft nach 30 (!) Jahren wieder näher herankommen. Liverpool steht somit bei 19 Titeln.

PSG auf der Überholspur

Ähnlich knapp ist die Situation in Frankreich. Abonnementchampion Paris Saint-Germain ist aber nicht Rekordmeister der Ligue 1. Der AS Saint-Etienne, letztmals 1981 Meister, durfte die Trophäe zehnmal in die Höhe stemmen. PSG steht bei neun Triumphen, doch angesichts der Klasse des Klubs wird er den Traditionsverein wohl in den kommenden Jahren überholen.

FC Bayern uneinholbar vorne

Dem FC Bayern München gelang dies mit dem Gewinn der zehnten Deutschen Meisterschaft 1987. Bis dahin waren die heute eher erfolglos zwischen den Ligen pendelnden Nürnberger Rekordmeister. Die Münchner konnten sich inzwischen deutlich absetzen, mit 30 Titelgewinnen sind sie uneinholbar vorne – und im Normalfall folgen die nächsten Meisterschaften in den kommenden Spielzeiten.

Juventus Turin zieht einsam seine Kreise

In Italien lässt sich ein ähnliches Bild zeichnen. Juventus Turin rennt von Titel zu Titel, auch der zwischenzeitliche Zwangsabstieg (2006/07) in die Serie B konnte die Alte Dame nicht stoppen. 35 Trophäen stehen bereits auf dem Briefkopf, die 36. – es wäre inzwischen die neunte in Folge – wird wohl in den folgenden Wochen eingetütet. AC und Inter Mailand durften jeweils 18mal über den Scudetto jubeln.