Nach Niederlage in Turin: Auch Parma steigt aus der Serie A ab

Logo: OneFootball

OneFootball

Erik Schmidt

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fwp-images.onefootball.com%2Fwp-content%2Fuploads%2Fsites%2F11%2F2021%2F05%2Fimago1002481782h-1000x667.jpg&q=25&w=1080

Parma Calcio steht nach dem FC Crotone als zweiter Absteiger aus der Serie A fest. Der frühere Europapokalsieger unterlag am Montagabend mit 0:1 beim FC Turin.

Vier Spieltage vor dem Saisonende beträgt Parmas Rückstand auf das rettende Ufer zwölf Zähler. Da aber der direkte Vergleich mit Cagliari Calcio, das den ersten Nicht-Abstiegsplatz belegt, gegen das Team von Roberto D’Aversa spricht, ist der Gang in die Serie B besiegelt.

FC Turin 1
FC Parma 0
reguläre Spielzeit

Parma gewann in der laufenden Spielzeit lediglich drei Begegnungen und damit so wenige wie kein anderes Team in der höchsten italienischen Spielklasse.

Zu den bekanntesten Akteuren beim Traditionsklub zählen die Altstars Bruno Alves (39) und Gervinho. Der vom FC Bayern ausgeliehene Joshua Zirkzee fehlte zuletzt verletzt.