Nach Nagelsmann-Beleidigungen: Bayern-Fans sorgen erneut für Ärger

Logo: FCBinside.de

FCBinside.de

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Ffcbinside.de%2Fwp-content%2Fuploads%2F2021%2F07%2F1004322489-scaled.jpg&q=25&w=1080

Wenige Tage nach den Schmähgesängen gegen Bayern-Trainer Julian Nagelsmann, kam es beim gestrigen Testspiel gegen Borussia Mönchengladbach erneut zu fragwürdigen Fangesängen durch die FCB-Anhänger.

Beim 2:2-Unentschieden gegen Ajax Amsterdam am vergangenen Samstag, wurde Nagelsmann von den Bayern-Ultras aufgrund seiner Vergangenheit beim Stadtrivalen 1860 München übel beschimpft. Auch beim gestrigen Vorbereitungsspiel gegen Borussia Mönchengladbach waren erneut einige unschöne Fangesänge zu hören, diese richteten sich diesmal jedoch nicht gegen Nagelsmann.

„Und ihr wollt Deutscher Meister sein?“

Kurz vor dem Ende des Spiels, welches die Bayern mit 0:2 verloren haben, skandierten einige wenige Fans: „Ulle für Deutschland!“. Gemeint war damit Sven Ulreich, der 32-jährige stand jedoch überhaupt nicht auf dem Spielfeld. Nagelsmann gab Ron-Thorben Hoffmann den Vorzug. Kurioserweise wurde die Nummer drei der Bayern kurze Zeit später von den eigenen Fans provoziert: „Mit Sven Ulreich, wär‘ das nie passiert!“ Damit spielten die Ultras auf einen Fehlgriff des Schlussmanns beim zweiten Gegentreffer der Bayern an

Leider war dies nicht der einzige unschöne Vorfall. Mitte der zweiten Halbzeit, als Gladbach bereits mit 2:0 in Front lag, waren bereits Sprechchöre: „Und ihr wollt Deutscher Meister sein?“ zu hören. Auch wenn es erneut nur knapp 20-30 „Fans“ waren, dürften die Bayern-Verantwortlichen alles andere als erfreut über diese fragwürdigen Gesänge sein.

In diesem Artikel erwähnt
Impressum des Publishers ansehen