Nach Bailey-Abgang: Unter anderem Sargent – drei Transfers für Bayer Leverkusen?

Logo: 90PLUS

90PLUS

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fneunzigplus-media.s3.eu-central-1.amazonaws.com%2Fwp-content%2Fuploads%2F2021%2F08%2F01120640%2F1004328769.jpg&q=25&w=1080

News | Leon Bailey verlässt Bayer 04 Leverkusen in Richtung Aston Villa. Nach bestandenem Medizincheck geht der Wechsel für rund 35 Millionen Euro über die Bühne. Die Werkself hat bereits drei Spieler im Visier. 

Bayer Leverkusen: Drei Neuzugänge im Anflug

Der Abgang von Leon Bailey (23) zu Aston Villa ist nur noch Formsache, Bayer Leverkusen nimmt rund 35 Millionen Euro für den Jamaikaner ein. Laut einem Bericht der Bild laufen die Planungen, wie dieses Geld reinvestiert werden kann, auf Hochtouren. Im offensiven Bereich soll Josh Sargent (21) von Werder Bremen ein Thema sein. Werder benötigt noch Einnahmen, Sargent darf für rund zehn Millionen Euro wechseln. Eintracht Frankfurt und Borussia Mönchengladbach meldeten ebenfalls Interesse an, ihnen ist der Spieler aber zu teuer.

Sargent erzielte am zweiten Spieltag in der 2. Bundesliga einen Doppelpack für Werder beim Sieg gegen Fortuna Düsseldorf. Darüber hinaus macht Leverkusen Fortschritte, was eine Verpflichtung von Sardar Azmoun (26, FC Zenit) angeht. Der Iraner, nur noch ein Jahr an den russischen Klub gebunden, soll im Sturm wirbeln. 15 bis 20 Millionen Euro wären notwendig, damit Azmoun sich der Werkself anschließt.

Und noch ein dritter Transfer steht bevor. Dem Bild-Bericht zufolge interessiert sich Bayer 04 auch noch für Verteidiger Piero Hincapie (19), der aktuell bei CA Talleres in Argentinien spielt. Er soll rund zehn Millionen Euro kosten.

Photo by Imago

Impressum des Publishers ansehen