Mutter von Ronaldo: “Versuche ihn von Rückkehr zu Sporting zu überzeugen”

Logo: 4-4-2.com

4-4-2.com

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Fwww.4-4-2.com%2Fwp-content%2Fuploads%2F2021%2F03%2FCristiano-Ronaldo-Imago-Juve-1000.jpg&q=25&w=1080

Sporting hat in dieser Woche den ersten portugiesischen Meistertitel seit 2002 gefeiert. Der Jubel bei den Fans ist riesig. Auch Cristiano Ronaldo hat sich über den Erfolg seines Stammvereins gefreut. Seine Mutter hofft sogar, dass ihr Sohn schon bald wieder für die Löwen spielen wird.

Ronaldo hat die Ausbildung bei Sporting durchlaufen und dort auch seine Profikarriere gestartet, ehe er 2003 mit dem Wechsel zu Manchester United seine bis heute anhaltende Auslandskarriere begonnen hat. Der 36-Jährige steht inzwischen bei Juventus unter Vertrag, wo sein Vertrag noch eine weitere Saison läuft. Ob er diesen aber auch erfüllt, scheint derzeit aber nicht so ganz sicher.

Mutter Dolores Aveiro formuliert beim portugiesischen Fernsehsender “TVI 24” jetzt ein klares Ziel: “Ich werde mit ihm sprechen und versuchen ihn nächstes Jahr zur Rückkehr zu bewegen. Damit er ins José Alvalade Stadion zurückkehrt und wieder die Farben von Sporting trägt.”

Ob ihr Unterfangen gelingt, ist offen. CR7 hat beim 3:1 gegen Sassuolo am Mittwoch sein 100. Tor für Juventus erzielt. Dasselbe hat er davor bereits für Manchester United, Real Madrid, in der portugiesischen Nationalmannschaft und auch in der Champions League geschafft.

Impressum des Publishers ansehen