Musiala wohl im Kader: Tuchel hat positive Neuigkeiten vor Union-Spiel | OneFootball

Icon: FCBinside.de

FCBinside.de

·1. Dezember 2023

Musiala wohl im Kader: Tuchel hat positive Neuigkeiten vor Union-Spiel

Artikelbild:Musiala wohl im Kader: Tuchel hat positive Neuigkeiten vor Union-Spiel

Thomas Tuchel gibt vor dem Bundesliga-Heimspiel gegen Union Berlin am Samstag ein Personal-Update. Die gute Nachricht: Der Coach kann wieder aus dem Vollen schöpfen.

Thomas Tuchel wird nach vielen verletzungsbedingten Ausfällen in den letzten Wochen wieder mehr Spieler zur Verfügung haben.


OneFootball Videos


Vor dem Bundesliga-Heimspiel gegen Union Berlin am Samstag (15.30 Uhr) wird der Trainer wieder auf Minjae Kim, Eric Maxim Choupo Moting und Noussair Mazraoui zurückgreifen können. Jamal Musiala wird nach seiner Verletzungspause wohl im Kader stehen können.

Tuchel gab dazu ein Update: “Choupo hat grünes Licht fürs Training, wir gehen davon aus, dass er einsatzfähig ist. Jamal Musiala wird hoffentlich in den Kader können, Minjae Kim kann spielen und Noussair Mazraoui hat auch grünes Licht, nachdem er ein bisschen krank war.”

Mit einem Lächeln im Gesicht sagte Tuchel: “Es sieht gut aus, es sieht voll aus auf dem Trainingsplatz nachher hoffentlich.”

Zu Musiala, der seit dem Champions-League-Heimspiel gegen Galatasaray Istanbul wegen eines Muskelfaserrisses im Oberschenkel ausfiel, führte Tuchel aus: “Wir rechnen damit, dass er morgen im Kader ist. Aber das wird maximal ein Kurzeinsatz werden.”

Tuchel fordert Leistungssteigerung gegen Union

Im Spiel gegen die Berliner will Tuchel nicht großartig rotieren: “Die Rotationen, die wir gegen Kopenhagen waren größtenteils erzwungen. Da haben wir Mathys Tel und Leroy Sané nochmal getauscht, einfach, um aus Solidarität auch mal Mathys beginnen zu lassen. Aber Leroy wird morgen wieder starten gegen Union, das ist klar.”

Tuchel weiter: “Und dann wird es nicht allzu viele Überraschungen geben in der Aufstellung, wenn unsere Jungs, die jetzt auch angeschlagen waren, zurück kommen.”

Gegen Union fordert der Coach eine Leistungssteigerung im Vergleich zu den zwei letzten Heimspielen: “Wir müssen dann gucken, dass wir den Schalter nochmal umlegen, weil unsere beiden letzten Heimspiele, sowohl gegen Heidenheim als auch Kopenhagen, waren nicht unsere besten Spiele. Da war ein bisschen Sand im Getriebe. Aber wir müssen nochmal die Schlagzahl erhöhen, das Tempo hochdrücken und mit mehr Biss spielen.”

Impressum des Publishers ansehen