Müller macht sich für ein Coman-Verbleib stark: “Wäre super für das Team und den Verein” | OneFootball

Müller macht sich für ein Coman-Verbleib stark: “Wäre super für das Team und den Verein”

Logo: FCBinside.de

FCBinside.de

Die sportliche Zukunft von Kingsley Coman beim FC Bayern ist weiterhin ungeklärt. Aufgrund der hohen Gehaltsforderungen des Flügelstürmers stehen die Verhandlungen mit den Bayern schon seit einigen Monaten auf Eis. Während die Bayern-Bosse eher zurückhaltend sind, hat sich neben Julian Nagelsmann nun auch Thomas Müller für einen Verbleib des Franzosen stark gemacht.

Nach einem schwierigen Saisonstart brilliert Kingsley Coman inzwischen wieder mit seinen Dribblings und Tempoläufen. Die Münchner wissen ohnehin spätestens seit dem Champions-League-Triumpf im Jahr 2020, was sie an dem Franzosen haben. Thomas Müller hofft darauf, dass sein Offensiv-Kollege weiterhin das rote Trikot tragen wird. “Wenn das funktioniert, ihn zu halten, wäre das super – für uns als Team und für den ganzen Verein”, betonte der 32-Jährige gegenüber “SPORT1”. Allerdings ist sich Müller ebenso im Klaren, “dass viele Faktoren stimmen müssen”. “Ich bin zu wenig im Detail, ob das möglich ist, aber wir haben ihn gerne hier, denn er ist nicht nur ein guter Spieler, sondern auch ein super Typ”, berichtet der deutsche Nationalspieler.

“Herausragender Mensch und einer der Top-Flügelspieler auf diesem Planeten”

Julian Nagelsmann äußerte sich unter der Woche ganz ähnlich über den 25-Jährigen. “King ist ein herausragender Mensch mit einer unglaublich tollen Persönlichkeit. Er ist unfassbar höflich und freundlich”, schwärmte der Bayern-Coach. “Natürlich würde ich gerne viele Jahre mit ihm arbeiten, weil ich ihn einfach unglaublich schätze”, führte der 34-Jährige fort. Bereits vor einigen Tagen erklärte Nagelsmann, dass ein gesunder Coman “einer der Top-Flügelspieler auf diesem Planeten ist”.

Während sich die Kollegen und der Trainer öffentlich für einen Verbleib stark machen, deutet dennoch vieles daraufhin, dass Coman den FCB am Saisonende verlässt. Laut “Sky” hat dieser keine wirklichen Ambitionen mehr seinen Vertrag zu verlängern, sondern liebäugelt mit einem Wechsel ins Ausland.

In diesem Artikel erwähnt
Impressum des Publishers ansehen