Müller legt Fokus auf Bayern: "Das wird anstrengend genug" | OneFootball

Icon: fussball.news

fussball.news

·27. September 2022

Müller legt Fokus auf Bayern: "Das wird anstrengend genug"

Artikelbild:Müller legt Fokus auf Bayern: "Das wird anstrengend genug"

Thomas Müller ist beim Nations-League-Spiel in England (3:3) am Montagabend nur zu einem Kurzeinsatz gekommen. Der Routinier vom FC Bayern muss sich freilich auch keinerlei Sorgen um seine Teilnahme an der WM in Katar machen, er wird bei Gesundheit dem Kader angehören, den Hansi Flick zusammenruft. Bis dahin gilt es, mit dem Rekordmeister zurück in die Erfolgsspur zu kommen.

"Na klar ist jetzt für uns Bayern-Spieler der Fokus voll auf den nächsten Wochen. Das wird anstrengend genug", zitiert der TV-Sender RTL den Offensivspieler. Bis zur Unterbrechung des Klub-Spielbetriebs für das Weltturnier im November binnen 44 Tagen 13 Pflichtspiele, in denen das Überwintern in den Pokalwettbewerben sowie eine gute Platzierung in der Bundesliga auf dem Spiel stehen. Im Liga-Alltag hatten Müller und Co. zuletzt überraschend geschwächelt.

"Es wäre schon von Vorteil ..."

Vier Spiele ohne Sieg waren ein Rucksack, den die Profis der Münchner auch im Nationalteam nicht ganz ablegen konnten, wie viele Beobachter nach den Spielen gegen Ungarn (0:1) und im Wembley-Stadion meinen. Müller hofft auf Besserung: "Da wir viele Bayern-Spieler haben, wäre es schon von Vorteil, wenn wir so ein natürliches Selbstverständnis, Kombinationssicherheit, Abläufe hätten, auf die man zurückgreifen kann, die auch beim Verein funktionieren." Eine Abhängigkeit der Aussichten von Deutschland in Katar vom Herbst des FC Bayern sieht er aber nicht: "Selbst wenn es nicht so gut läuft, werden wir trotzdem versuchen, eine gute WM zu spielen."

Impressum des Publishers ansehen