Morata, Icardi, Aubameyang: Die komplizierte Stürmersuche von Manchester United | OneFootball

Morata, Icardi, Aubameyang: Die komplizierte Stürmersuche von Manchester United

Logo: 90PLUS

90PLUS

News | Cristiano Ronaldo will den Klub verlassen, Anthony Martial ist aktuell verletzt und ein Stürmer soll noch zu Manchester United wechseln. Aktuell ist die Lage kompliziert, Kandidaten wie Alvaro Morata geistern durch die Gerüchteküche.

Morata ein Kandidat: Manchester United sucht Stürmer

Nicht alles läuft bei Manchester United unter dem neuen Trainer Erik ten Hag (54) nach Plan. Der Saisonauftakt ging verloren und vor allem offensiv wirkt der Kader noch unfertig. Cristiano Ronaldo (35) will weg, Marko Arnautovic (33) kommt nach Protesten der eigenen Fans und einem abgelehnten Angebot definitiv nicht und die Stürmersuche ist schwierig. Laut The Athletic wollen die Verantwortlichen der Red Devils vor Ende der Transferphase aber noch einen Spieler für die Offensive präsentieren.

Das ist allerdings bedeutend leichter gesagt als getan. Pierre-Emerick Aubameyang (33), der den FC Barcelona verlassen darf und auch ein Kandidat bei Chelsea ist, wird mit dem Klub in Verbindung gebracht. Die Spur ist aktuell aber eher kalt, genau wie die in Richtung Mauro Icardi (29), der bei PSG keine große Rolle mehr spielt. Vor allem letzterer hat zuletzt Probleme gehabt, seine Klasse nachzuweisen. Bleibt laut The Athletic noch Alvaro Morata (29) von Atletico Madrid.

Gerüchte um einen permanenten Transfer zu Juventus gab es zuletzt, die Bianconeri beschäftigen sich aber mit anderen Optionen. Atletico wäre wohl sogar einer Leihe gegenüber offen, um die Gehaltsbelastung durch den Stürmer nicht zu haben. Ob er allerdings das fehlende Puzzleteil ist, bleibt abzuwarten. Ein klassischer Torjäger mit eingebauter Garantie ist er jedenfalls nicht, eher ein arbeitender Stürmer.

(Photo by Francesco Pecoraro/Getty Images)

Impressum des Publishers ansehen