Megagehalt und Handgeld: Das würde ein Pogba-Transfer Real kosten | OneFootball

Megagehalt und Handgeld: Das würde ein Pogba-Transfer Real kosten

Logo: realinside.de

realinside.de

Real Madrid will einen dritten Anlauf bei Paul Pogba starten. Aktuellen Berichten zufolge, arbeiten die Königlichen derzeit an einer Verpflichtung des Mittelfeldmotors. Wie die spanische ‚ABC‘ enthüllt, treibt auch Berater Mino Raiola den Transfer weiter voran.

Bereits 2016 und 2019 starteten die Verantwortlichen erste Anläufe um Paul Pogba nach Madrid zu lotsen. Nun will man die Bemühungen um den 28-jährigen erneut intensivieren. Der französische Nationalspieler ist ab kommenden Sommer ablösefrei zu haben, eine Einigung mit den Red Devils über eine Vertragsverlängerung ist derzeit nicht in Sicht. Wie die ‚ABC‘ nun berichtet, locken die Königlichen den Franzosen mit einem Megagehalt und Handgeld!

Königliches Gehalt & French Connection

Laut dem Bericht, ist man gewillt dem Weltmeister aus 2018 rund €14 Millionen Netto pro Jahr zu zahlen. Ebenso würde Pogba bei einem Transfer Boni in Höhe von €30 Millionen erhalten. Berater Mino Raiola soll ebenso intensiv daran arbeiten den Transfer zu ermöglichen. Neben den finanziellen Aspekten könnte auch die „French Connection“ in Madrid eine große Rolle spielen – mit einer möglichen Verpflichtung von Mbappe wäre das Quartett mit Benzema und Camavinga perfekt.

In diesem Artikel erwähnt
Impressum des Publishers ansehen