Medien: Ibrahimovic wollte im Sommer zu PSG zurück

Logo: fussball.news

fussball.news

Artikelbild: https://image-service.onefootball.com/crop/face?h=810&image=https%3A%2F%2Ffussball.news%2Fsites%2Fdefault%2Ffiles%2Fstyles%2F16x9_xxxl_sc%2Fpublic%2F2021-08%2F1002834305.jpg%3Fh%3D9e328782&q=25&w=1080

Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic hat im April seinen Vertrag beim AC Mailand noch mal um ein Jahr bis 2022 verlängert. Rund um seine Zukunftsplanung soll jedoch auch eine Rückkehr zu Paris Saint-Germain eine Rolle gespielt haben.

Wie das Online-Portal Goal unter Berufung eines Berichts der französischen Zeitung Le Parisien berichtet, habe Zlatan Ibrahimovic in diesem Sommer durch seinen Berater Mino Raiola prüfen lassen, ob eine Rückkehr zu Paris Saint-Germain möglich sei. PSG-Sportdirektor Leonardo soll dem 39 Jahre alten Schweden aber dankend abgesagt haben. Bei den Franzosen hatten die Vertragsverlängerungen von Neymar und Julian Draxler höhere Priorität. Außerdem stehe der Verbleib des angeblich wechselwilligen Kylian Mbappe ganz oben auf der Agenda.

Seit Januar 2020 zurück beim AC Mailand

Ibrahimovic wechselte 2012 vom AC Mailand zu Paris Saint-Germain und erzielte für den französischen Hauptstadtklub in 180 Pflichtspielen 156 Tore. Nachdem er sich 2016 zu Manchester United verabschiedete, landete er über die Zwischenstation LA Galaxy im Januar 2020 wieder beim AC Mailand.

In diesem Artikel erwähnt
Impressum des Publishers ansehen