Medien: Bayern fragt Juve wegen de Ligt an | OneFootball

Medien: Bayern fragt Juve wegen de Ligt an

Logo: fussball.news

fussball.news

Der FC Bayern hat mit Noussair Mazraoui, Ryan Gravenberch und Sadio Mane bereits drei Transfers getätigt, weitere könnten folgen. Angeblich soll der deutsche Rekordmeister bei Juventus Turin wegen Matthijs de Ligt vorgefühlt haben.

Dies will der italienische Journalist Alfredo Pedulla erfahren haben. Demnach habe sich der FC Bayern in den vergangenen Tagen bei Juventus Turin wegen Matthijs de Ligt erkundigt. Über eine lose Anfrage seien die Gespräche aber nicht hinausgegangen.

Gerüchte über Chelsea

Der niederländische Innenverteidiger spielt seit 2019 für Juve und wird seit geraumer Zeit mit einem Abschied in Verbindung gebracht. Wie der britische Telegraph berichtet, sei de Ligt offen für einen Wechsel zum FC Chelsea, der die beiden Innenverteidiger Antonio Rüdiger und Andreas Christensen ablösefrei verloren hat. Nach Angaben der Tuttosport soll Juve allerdings zwischen 75 und 80 Millionen Euro Ablöse fordern - eine Summe, die für den FC Bayern angesichts der Folgen der Corona-Pandemie vermutlich kaum zu stemmen wäre.

Impressum des Publishers ansehen