Medien: Aubameyang kurz vor Verlängerung bei Arsenal

Logo: fussball.news

fussball.news

Artikelbild: Medien: Aubameyang kurz vor Verlängerung bei Arsenal

Der FC Arsenal hat am Mittwoch erhebliche Kritik für personelle Kürzungen kassiert. Dass ein international vertretener Klub, der im Besitz eines US-Amerikanischen Multi-Milliardärs ist, Stellen streichen muss, mutet seltsam an. Zumal die Gunners kurz vor diversen Vertragsabschlüssen stehen sollen. Mit Pierre-Emerick Aubameyang bewegt der Cup-Sieger wohl auch den wichtigsten Spieler zum Verbleib.

Wie die Tageszeitung The Telegraph exklusiv vermeldet, wähnt sich der Klub dicht vor einer Verlängerung mit dem Stürmer. Der Gabuner hatte mit einem Doppelpack im Finale des FA-Cups gegen den Lokalrivalen FC Chelsea einen versöhnlichen Saison-Abschluss bewerkstelligt. Es verdeutlichte einmal mehr, wie abhängig Arsenal vom Kapitän ist. Dessen Vertrag läuft aktuell nur bis Ende der neuen Saison, weswegen eine Entscheidung in diesem Sommer erwartet wird.

Nur zwei neue Vertragsjahre

Dabei befindet sich Arsenal in einer durchaus diffizilen Situation. Aubameyang ist klar der beste und wichtigste Spieler im Kader, aber auch bereits 31 Jahre alt. Sein Spiel ist sehr von Schnellkraft geprägt, die mit dem Alter für gewöhnlich nicht eben besser wird. Ein langer, hoch dotierter Vertrag könnte Arsenal deshalb in Zukunft zum Problem werden. Doch die Unterhändler haben wohl ihren Job erledigt. Dem Bericht zufolge soll das neue Arbeitspapier Aubameyang bis 2023 im Klub halten. Der Torjäger war Ende Januar 2018 von Borussia Dortmund nach London gekommen. Seither hat er in 109 Pflichtspielen 70 Tore erzielt. In der Saison 2018/19 wurde Aubameyang Torschützenkönig der Premier League.