Matthijs de Ligt zum FC Bayern? Das ist dran an den Gerüchten | OneFootball

Matthijs de Ligt zum FC Bayern? Das ist dran an den Gerüchten

Logo: FCBinside.de

FCBinside.de

Die italienische Zeitung „La Repubblica“ will von einem Bayern-Interesse an de Ligt erfahren haben. Demnach befindet sich der Rekordmeister sogar in der Pole Position. Loses Interesse besteht zwar, jedoch lässt der finanzielle Rahmen einen solchen Transfer nicht zu. Zudem besteht weiter Klärungsbedarf um die Personalie Niklas Süle.

In der Abwehr des FC Bayern könnte in naher Zukunft ein Posten vakant werden. Niklas Süle plant zurzeit seine Zukunft. Der FC Bayern ist nicht zwingend Teil seiner Überlegungen. Immer wieder wird der DFB-Star mit einem Engagement in der Premier League in Verbindung gebracht. Süle selbst soll seit Kindestagen von der „besten Liga der Welt“ träumen. Auf der Suche nach potentiellen Nachfolgern soll kein Geringerer als Matthijs de Ligt ins Visier der Münchner geraten sein. Der junge Niederländer soll gewillt sein eine neue Herausforderung anzunehmen und Juve im Sommer zu verlassen. Der FC Bayern ist eine mögliche Option. Umgekehrt schreckt den FC Bayern der finanzielle Rahmen eines Transfers ab.

De Ligt ist den Bayern zu teuer

Der FC Bayern scheut sich weiter in Krisenzeiten größere Investitionen zu tätigen und de Ligt wäre eine solche. 70-120 Mio. Euro Ablöse soll Juve fordern. Dazu fordert der Niederländer ein fürstliches Salär von knapp 12 Mio. Euro jährlich. Zu viel für den FC Bayern. Das Gehaltsgefüge wäre in Gefahr. Ein Transfer ist somit beinahe ausgeschlossen wie „Spox“ und „Goal“ berichten.

Andere Klubs schrecken die Forderungen von Verein und Spieler nicht ab. Laut „Spox“ und „Goal“ soll der hochverschuldete FC Barcelona und einige Premier League Klubs interessiert sein. Das Rennen ist offen. Wohin es de Ligt verschlägt ist offen. Der Niederländer hat noch keine Tendenz.

In diesem Artikel erwähnt