Matthijs de Ligt will zum FC Bayern: Verhandlungen mit Juve laufen bereits! | OneFootball

Matthijs de Ligt will zum FC Bayern: Verhandlungen mit Juve laufen bereits!

Logo: FCBinside.de

FCBinside.de

Der FC Bayern arbeitet an seinem nächsten Transfer-Coup. Aktuellen Medienberichten zufolge wollen die Münchner den niederländischen Nationalspieler Matthijs de Ligt verpflichten und habe gute Karten im Wettbuhlen um den Innenverteidiger.

Am vergangenen Wochenende machten bereits erste Meldungen die Runde, wonach die Bayern sich bei Juventus Turin wegen der Ligt erkundigt hätten. Wie „Sky“ nun berichtet, geben die Münchner Vollgas im Werben um den niederländischen Nationalspieler. Demnach laufen die Verhandlungen zwischen den beiden Klubs bereits.

Nagelsmann und Brazzo haben de Ligt überzeugt

Neben den Bayern buhlt auch der FC Chelsea intensiv um den 22-Jährigen. Wie „Sky“-Reporter Florian Plettenberg berichtet, möchte der Abwehrspieler jedoch zum FC Bayern. Demnach ist der Niederländer nach den ersten Gesprächen mit FCB-Coach Julian Nagelsmann und Hasan Salihamidzic vom deutschen Rekordmeister überzeugt und drängt auf einen Wechsel an die Isar. Die Bayern suchen händeringend einen neuen Abwehrchef und Nagelsmann sieht in de Ligt den idealen Kandidaten.

Ein weiterer Vorteil für die Bayern: In München würde der Innenverteidiger auf seine alten Freunde Ryan Gravenberch und Noussair Mazraoui treffen, mit denen er einst bei Ajax Amsterdam zusammengespielt hat. Der FCB war bereits 2019 an de Ligt dran, als dieser von Ajax nach Turin wechselte. Die Münchner standen auch nach dem geplatzten Wechsel in Kontakt zu der Spielerseite, was einen bleibenden Eindruck bei de Ligt hinterlassen hat.

Juve fordert 80 Millionen Euro für de Ligt

Laut „Sky“ schreiten die Verhandlungen zwischen Juve und den Bayern gut voran. Die Italiener wären ab eine Ablöse in Höhe von 80 Millionen Euro bereit den Innenverteidiger ziehen zu lassen. Die Schmerzgrenze der Bayern soll indes bei 60 Millionen Euro liegen. Durch weitere Verkäufe von Spielern wäre man aber durchaus bereit diese Summe nochmals nachzubessern. Nach „Sky“-Informationen gilt Benjamin Pavard als ein Verkaufskandidat beim FCB.

In diesem Artikel erwähnt

Impressum des Publishers ansehen